Das Linkverzeichnis für ein nachhaltiges Leben

möchte Ihnen einen einfachen Überblick und einen schnellen Zugang
zu deutschsprachigen Bio-, Öko- und Umwelt-Informationen im Internet ermöglichen.

 

Wenn Sie oben rechts auf den Hamburger-Menü-Button (☰) klicken,
wird das Navigationsmenü eingeblendet.

Aktuelle Informationen, Kampagnen, Aufrufe, Buchtipps und Filmtipps

Weiter

Die Begriffe Bio und Öko

Ganz unten auf dieser Seite erhalten Sie Informationen
über die gleichwertigen Begriffe Bio und Öko.

Nach unten

Aktuelle Informationen, Kampagnen und Aufrufe, Buchtipps und Filmtipps

 


Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

Laut der Weltgesundheitsorganisation ist Glyphosat „wahrscheinlich krebserregend”. Ende 2017 entscheidet die EU endgültig über das Ackergift. Mit Partnern aus ganz Europa wurde eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) gestartet, um ein Verbot zu erreichen. Bis Ende Juni braucht die EBI eine Million Unterschriften.
Ursprünglich wollte die EU-Kommission Glyphosat letztes Jahr schon für weitere 15 Jahre zulassen. Allerdings fand sich für diesen Vorschlag keine Mehrheit unter den EU-Staaten. Daraufhin hat die Kommission im Juni 2016 vorgeschlagen, Glyphosat übergangsweise für weitere 18 Monate zuzulassen. Für diesen Vorschlag gab es auch keine Mehrheit — selbst nachdem sich der Vermittlungsausschuss damit beschäftigt hatte. Die EU-Kommission beschloss daraufhin eigenständig eine befristete Verlängerung für 18 Monate.


Der Konzernatlas

Konzernatlas — Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie

Die Produktion von Lebensmitteln hat nur in seltenen Fällen etwas mit bäuerlicher Landwirtschaft, mit traditionellem Handwerk und einer intakten Natur zu tun. Sie ist heute weltweit vor allem ein einträgliches Geschäft von wenigen großen Konzernen, die sich die Felder und Märkte untereinander aufteilen. Und der Trend zur Machtkonzentration geht weiter. Übernahmen wie die von Monsanto durch Bayer oder die Aufteilung der Märkte von Kaisers/Tengelmann zwischen Rewe und Edeka sind nur die Spitze eines Eisberges, zu dem eine problematische Marktmacht und großer politischer Einfluss gehören. Außerdem ist die industrielle Landwirtschaft weltweit für gravierende Klima- und Umweltprobleme verantwortlich.

Der Konzernatlas 2017 schaut hinter die Kulissen der Industrie und liefert Fakten, Analysen und Infografiken über die Produktion von Lebensmitteln.
Die Publikation ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Oxfam Deutschland, Germanwatch und Le Monde diplomatique und kann als PDF-Datei kostenlos herunterladen werden.


Cyclingworld Düsseldorf — Ausstellung für feinste Radkultur
25. und 26. März 2017
Die Messe bietet alles rund um das Thema Fahrrad.


Velo Berlin - Das Fahrradfestival

Velo Berlin — Das Fahrradfestival

Hier werden die neuesten Entwicklungen und Initiativen zur Mobilität in Berlin präsentiert.
Alles zum Entdecken, Testen und Kaufen.


E — Bike Festival Dortmund

Vom 07. bis 09. April 2017 präsentieren Hersteller der boomenden E-Bike-Branche drei Tage lang in der Dortmunder City alles rund ums E-Bike.


Buchtipp - Die Kunst vegan zu kochen

Buchtipp

Axel Meyer
Die Kunst vegan zu kochen

Rezepte für köstliche, einfach zuzubereitende Gerichte für jeden Tag und alle Gelegenheiten von Axel Meyer. Seine Rezepte für Frühstück, Snacks, Suppen, Salate, Hauptgerichte und Desserts sind vollwertig und vitalstoffreich und nur mit besten Bio-Zutaten hergestellt. Auch internationale Gerichte sind dabei, zu denen der Autor auf seinen zahlreichen Reisen inspiriert wurde. Die Kunst liegt für Axel Meyer nicht in der Kompliziertheit, sondern im Bewusstsein für die Qualität der Produkte: Wer darauf achtet, erzielt mit einfachen Zutaten überraschende Ergebnisse, bei denen auch Vegan-Neulinge nichts vermissen.


Like it - Bike it

Like it – Bike it — Der Kurzfilmwettbewerb für Jugendliche

Ihr seid zwischen 11 und 18 Jahren alt, dreht gerne Filme und liebt euer Rad? Dann seid ihr hier genau richtig! Dreht bis zum 21. April 2017 eure eigenen Filme zum Motto 200 Jahre Fahrrad — Zurück in die Zukunft und gewinnt tolle Preise.


Europäische Nachhaltigkeitswoche | ESDW

Die europaweite Initiative fördert Aktivitäten die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen.
Vom 30. Mai bis zum 05. Juni 2017 finden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit statt.
Auf #tatenfuermorgen können Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Kommunen und Ministerien Aktionen eintragen. Die Aktion muss während der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit stattfinden und einen Bezug zu Nachhaltigkeit haben.


Plastik in Fisch und Meeresfrüchten

Report: Plastik in Fisch und Meeresfrüchten

Schätzungen zufolge macht Plastik 60 bis 80 Prozent des Mülls im Meer aus. Die Gefahr: Mit Schadstoffen belastete Mikroplastikpartikel werden von Meeresbewohnern verschluckt und landet in der Nahrungskette.
Wissenschaftler haben Plastik in der Nahrungskette längst nachgewiesen: Es findet sich in kleinstem Zooplankton, aber auch in kommerziell genutzten Arten wie Thunfisch, Kabeljau, Makrele sowie Miesmuscheln und Nordseegarnelen. Über unser Abwasser gelangt Mikroplastik, das sich in fester, aber auch flüssiger Form in Kosmetikartikeln versteckt, in die Meere. Wie Verbraucher solche Produkte erkennen und vermeiden können, zeigt die kleine Einkaufshilfe von Greenpeace.
Die Publikation können Sie als PDF-Datei herunterladen.



Buchtipp - FAIRreisen

Buchtipp

Frank Herrmann
FAIRreisen
Das Handbuch für alle, die umweltbewusst unterwegs sein wollen

Welche Tourismussiegel sind seriös? Welche Reiseveranstalter achten auf die Einhaltung von Menschenrechten? Wie kann ich das CO2 meiner Reise kompensieren? Wie wird meine Kreuzfahrt umweltfreundlicher? Wo bekomme ich ökologisch und fair produzierte Trekkingkleidung? Wer Antworten auf diese und viele weitere Fragen sucht, liegt bei Reisebuchautor und Tourismusexperte Frank Herrmann goldrichtig: Infokästen, Checklisten und ein ausführlicher Serviceteil geben schnell und kompetent Rat. Darüber hinaus ist das Handbuch eine umfassende Quelle der Information für all jene, die sich über die Auswirkungen des Tourismusbooms auf Klima, Umwelt und die Menschen vor Ort informieren möchten — damit Reisen für alle ein Gewinn ist.


Campact-Appell - Nicht noch mehr Megaställe


Buchtipp - Green Parenting

Buchtipp

Kate Blincoe
Green Parenting
Wie man Kinder großzieht, die Welt rettet und dabei nicht verrückt wird

Auch mit Kindern ein umweltbewusstes Leben führen, und mit Spaß der Familie und der Natur Gutes tun — wär‘ das nicht toll? Das Buch ist der ideale Ratgeber für alle Eltern, die nach Ideen suchen, um ihre Kinder für „grüne“ Ideen und ein engagiertes Leben nicht nur zu interessieren, sondern zu begeistern.



Gemüseselbsternte

Stellen Sie sich vor: Ein Biolandwirt oder Biogärtner legt für Sie einen fertig bepflanzten Garten an, den Sie im Frühling übernehmen. Jetzt können Sie einen Sommer lang nach Herzenslust selbst gärtnern und vor allem natürlich ernten.
Hier finden Sie weitere Informationen über Selbsternte-Gartenprojekte:
Ökolandbau.de — Gemüseselbsternte
Informationen zur Selbsternte von Bio-Gemüse in Österreich finden Sie hier:
Selbsternte
Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Biogarten / Selbsternte-Gärten / Biogärtnereien gibt es Links zu Selbsterntegärten, Gemeinschaftsgärten und Interkulturellen Gärten.

Die Begriffe Bio und Öko

Informationen über die gleichwertigen Begriffe Bio und Öko


✱ Die gleichwertigen Bezeichnungen „Bio“ und „Öko“ sind im Zusammenhang mit Lebensmitteln gesetzlich geschützte Begriffe. Weitere Informationen:
Ökolandbau.de — Woran erkenne ich Biolebensmittel?
Bio Austria — Was ist Bio?
Bio Suisse — Was bedeutet eigentlich Bio?


✱ Die Bezeichnungen „Bio“ und „Öko“ für Kosmetikprodukte sagen nichts über die Herkunft oder Verarbeitung der Rohstoffe aus. Ein gesetzliches Biosiegel für Naturkosmetik gibt es nicht. Mehr Informationen:
Cosmia — Naturkosmetik-Wissen
Ökolandbau.de — Gibt es zertifizierte Naturkosmetik?
Schrot & Korn — Mission: Naturkosmetik
Greenpeace Magazin — Von Natur aus schön


✱ Auch bei Textilien sind Aussagen wie „Bio“ oder „Öko“ nicht geschützt und die Verwendung von Begriffen wie „Green Fashion“ oder „Ökomode“ nicht geregelt.
Weitere Informationen:
Ökolandbau.de — Grüne Mode auf dem Vormarsch
Grüne Mode — Grüne Modefirmen, Siegel und Standards unter der Lupe
Ein Portal der Christlichen Initiative Romero.
Grenpeace-Publikationen zum Herunterladen:
Mode und Konsum: Es reicht!
Textil-Label unter der Detox-Lupe
Der Greenpeace-Einkaufsratgeber für giftfreie Kleidung.


✱ Und die Begriffe Ökostrom oder Grünstrom sind auch nicht gesetzlich geschützt. Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Energie / Elektrosmog finden Sie Links mit weiterführenden Informationen rund um die Themen Ökostrom, Erneuerbare Energien, Energiewende und Stromanbieterwechsel.


✱ Nur Zierpflanzen, die aus einer zertifizierten Bio-Gärnerei stammen, dürfen als „Bio-Zierpflanze“ oder „Bio-Blume“ bezeichnet werden. Solche Betriebe haben sich verpflichtet, innerhalb der Vorgaben der EU-Öko-Verordnung oder der noch enger gefassten Richtlinien der Anbauverbände zu produzieren. Mehr Informationen und Bezugsquellen:
Bio-Zierpflanzen — Natürlich schön


✱ Nachhaltigkeitssiegel im Tourismus.
Den Labelführer „Nachhaltigkeit im Tourismus — Wegweiser durch den Labeldschungel“ können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen:
Fair unterwegs — Die Orientierungshilfe im touristischen Labeldschungel
Umweltzeichen für Unterkünfte gibt es viele. Doch kann man dort auch mit ruhigem Öko-Gewissen schlafen? Das Naturkost-Magazin stellt Ihnen einige dieser Siegel vor:
Schrot & Korn — Was grüne Hotels auszeichnet
Erklärungen zu den verschiedenen Umweltzeichen für ökologische Gastgeber bietet das Reisemagazin und Internetportal „Verträglich Reisen“:
Anderswo — Umweltzeichen für den Urlaub
Wofür die unterschiedlichen Ökosiegel im Tourismus stehen.


✱ Siehe auch Bioverzeichnis.de-Seite:
Biolabel / Gütesiegel