Das Linkverzeichnis für ein nachhaltiges Leben

möchte Ihnen einen einfachen Überblick und einen schnellen Zugang zu
deutschsprachigen Bio-, Öko- und Umwelt-Informationen im Internet ermöglichen.

Wenn Sie oben rechts auf den Hamburger-Menü-Button (☰) klicken,
wird das Navigationsmenü eingeblendet.

Aktuelle Informationen, Kampagnen, Aufrufe, Buchtipps und Filmtipps

Die Begriffe Bio und Öko

Ganz unten auf dieser Seite erhalten Sie Informationen
über die gleichwertigen Begriffe Bio und Öko.

Fridays For Future und die For Future Bewegung

Inhaltsverzeichnis

Alle Bioverzeichnis.de Seiten im Überblick.

Aktuelle Informationen, Kampagnen und Aufrufe, Buchtipps und Filmtipps

 


Buchtipp: Kochen mit gutem Gewissen

Kochbuchtipp

Anneliese Bunk
Kochen mit gutem Gewissen
Wie du genussvoll deinen ökologischen Fußabdruck verkleinerst

Köstlich klimafreundlich kochen — Ein Buch für alle, die ihr Leben und ihre Ernährung noch heute
nachhaltiger ausrichten wollen

Klimaschutz ist eines der drängendsten Themen unserer Zeit. Wem Politik und Gesetzgeber zu langfristig agieren, der kann hier und jetzt sein eigenes Statement setzen — und zwar mit jedem Einkauf. Dabei gilt: Was gut für die Umwelt ist, kommt letztlich auch uns selbst zugute. Also warum nicht gleich in der Küche starten?! Wie wir genussvoll unseren ökologischen Fußabdruck verkleinern können, zeigt Anneliese Bunk in ihrem neuen Buch.

Ein Drittel aller Treibhausgase und rund 70% des Trinkwasserverbrauchs gehen aufs Konto der Lebensmittelproduktion. Wer also sein Einkaufsverhalten und seine Ernährung nachhaltig umstellt, kann enorm viel zum Klimaschutz beitragen. Die gute Nachricht: Es geht viel leichter als man denkt und kostet nicht einen Cent mehr. Man muss nur seine Prioritäten neu setzen: Weniger tierische Produkte, mehr Bio, mehr Saisonales aus der Region und Verpackungsmüll vermeiden — das sind die tragenden Säulen für ein gutes Gewissen und damit auch für ein zufriedeneres Leben.

Warum es so schwer ist, seinen Geschmack und seine Gewohnheiten zu ändern und wie es dennoch klappt, seine Vorsätze in den Alltag zu integrieren, erklärt Anneliese Bunk überzeugend und leicht verständlich. Auch räumt sie mit dem einen oder anderen Mythos auf, wie zum Beispiel, dass allein die vegetarische Ernährung die korrekte Antwort auf die Klimakrise ist.
Damit auch wirklich jeder diese Ziele problemlos erreichen und durchhalten kann, gibt’s im großen Hauptteil leckere Rezepte, die keine Wünsche offen lassen. Jede Menge Tipps, Ideen zum Einkochen, Balkongärtnern sowie Energie sparen, Wochenpläne, Saisonkalender und vieles mehr, runden das 400 Seiten starke Buch ab.


Bundesweiter Klimastreik

Bundesweiter Klimastreik
Mit Fridays for Future auf die Straßen
22. Oktober 2021 Kanzleramt Berlin

Die Bundestagswahl hat gezeigt: Klimaschutz ist den Wähler/innen das wichtigste Thema. Doch damit sind Klimakrise und Artensterben noch nicht gestoppt. Die politischen Entscheidungen der nächsten vier Jahre bestimmen maßgeblich, ob wir den deutschen Beitrag für das 1.5°C-Limit des Pariser Klimaabkommens noch einhalten können. Die neue Regierung muss umfassende Maßnahmen für konsequenten Klimaschutz im Koalitionsvertrag festschreiben und umsetzen, bevor es zu spät ist.

Am 22. Oktober ziehen Menschen allen Alters gemeinsam mit Fridays For Future auf die Straßen der Hauptstadt um den Druck an den Verhandlungstischen deutlich erhöhen.


Veggienale und FairGoods - Messe für pflanzlichen Lebensstil und ökologische Nachhaltigkeit

Veggienale & FairGoods
Messe für pflanzlichen Lebensstil und ökologische Nachhaltigkeit

30. & 31. Oktober 2021 — Frankfurt am Main
27. & 28. November 2021 — Hamburg

Auf der Veggienale und FairGoods werden die besten Produkte und Ideen für einen nachhaltige(re)n und pflanzlichen Lebensstil präsentiert. Dabei wird die ganze Bandbreite und Vielfalt an Möglichkeiten im Alltag aufgezeigt, quasi von öko bis vegan.

Neben dem Marktplatz mit Ausstellern gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Workshops, Kochshows und Mitmach-Aktionen für Kinder.


Tagebuch einer Biene

Filmtipp

Tagebuch einer Biene
Ein Film von Dennis Wells

In Tagebuch einer Biene folgen wir der abenteuerlichen Reise einer einzigen Biene von ihrer Geburt (bzw. dem Schlupf) bis hin zur Gründung eines neuen Bienenvolks. Drei Jahre Dreharbeiten mit der neuesten Makrokameratechnik und eine spezielle Nachbearbeitung ermöglichen eine einmalige Bildsprache, die ganz neue Einblicke in die Welt der Bienen erlaubt — ohne dabei unwissenschaftlich zu werden. Erzählt wird diese Geschichte von Anna Thalbach als Winterbiene und ihrer Tochter Nellie, die den Part der Sommerbiene übernimmt.


Expedition Erde - Im Reich von Maulwurf und Regenwurm
Mathilda und Antonia haben für die Ausstellung ein Hochbeet mit Kräutern bepflanzt.
Historisches Museum der Pfalz — Foto: Christine Lincke

Ausstellungstipp

Expedition Erde
Im Reich von Maulwurf und Regenwurm — Eine Mitmachausstellung des Kindermuseums Zoom Wien
Historisches Museum der Pfalz, Speyer
10. Oktober 2021 bis 19. Juni 2022

Täglich beobachten wir unzählige Ereignisse und Begegnungen auf unseren Straßen, in Gärten oder auch im Wald. Doch von dem, was unter unseren Füssen passiert, wissen wir nur wenig. Wäre es nicht spannend, einmal zu erforschen, was unter der Erde geschieht? Dazu lädt die interaktive Familien-Ausstellung Expedition Erde ins Historische Museum der Pfalz nach Speyer ein.

Die Ausstellung zeigt, wie wichtig es ist, mit der Ressource Boden achtsam und sorgfältig umzugehen. Im Boden wurzeln Pflanzen, Pilze bilden unterirdisch riesige Netzwerke und versorgen die Bäume mit Wasser, unzählige Lebewesen tummeln sich im Erdreich. Angefangen von den kleinsten Lebewesen, die wir mit den bloßen Augen nicht sehen können, über Würmer und Käfer bis hin zur Ameise und Erdhummel. Auch viele Säugetiere leben teilweise unter der Erde. Welche Aufgaben übernehmen all diese Tiere? Welche Rolle spielen die Pflanzen?

Zahlreiche Medienstationen vermitteln spielerisch Wissenswertes aus der Welt unter unseren Füssen. So erfahren die großen und kleinen Besucher/innen nicht zuletzt, was sie tun können, dieses einzigartige und lebensnotwendige Ökosystem zu schützen und warum es so wichtig ist, nachhaltig mit dem Erdboden umzugehen.


Cooking for Future - 110 Rezepte mit klimafreundlichen Zutaten

Kochbuchtipp

KlimaTeller — NAHhaft e.V. / Marcin Jucha
Cooking for Future
110 Rezepte mit klimafreundlichen Zutaten
Die 21-Tage-Challenge: 50 % weniger CO2-Emissionen beim Kochen

Die veganen und vegetarischen Rezepte mit Nährwertangaben sind alle klimabilanziert. Sie sparen mindestens 50 % schädlicher Emissionen gegenüber vergleichbaren Gerichten. Nachhaltig leben heißt auch nachhaltig kochen. Dafür legt man den Fokus am besten auf regionale und saisonale Zutaten. Die klimaschonenden Rezepte in diesem Kochbuch sind genau danach konzipiert. Bei jedem Gericht ist angegeben, zu welcher Saison es passt. Außerdem gibt es viele Tipps und Ideen für Abwandlungen der Rezepte je nach Saison und Jahreszeit. Zwei umfassende Kapitel mit Grundrezepten inspirieren zum Variieren und Ausprobieren. Zudem gibt es einen praktischen Saisonkalender.


Fantastische Pilze - Die magische Welt zu unseren Füßen

Filmtipp

Fantastische Pilze
Die magische Welt zu unseren Füßen
Ein Film von Louie Schwartzberg

Der Dokumentarfilm nimmt uns mit auf eine fesselnde Reise in ein unterirdisches Netzwerk, das unseren Planeten heilen und retten kann. Mit den Augen renommierter Wissenschaftler und Mykologen wie Paul Stamets, werden Schönheit, Intelligenz und Lösungen aufgezeigt, die uns das Pilzreich als Antwort auf einige unserer dringlichsten medizinischen, therapeutischen und ökologischen Herausforderungen bietet.


Deutschland 2050 - Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird

Buchtipp

Nick Reimer und Toralf Staud
Deutschland 2050
Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird

Spätestens die Hitzesommer 2018 und 2019 sowie die auch 2020 anhaltende Trockenheit haben es deutlich gemacht: Der menschengemachte Klimawandel ist keine Bedrohung für die ferne Zukunft ferner Länder, der Klimawandel findet statt — hier und jetzt. Doch welche konkreten Auswirkungen wird er auf unser aller Leben in Deutschland haben? Selbst wenn es Deutschland und der Welt gelingen sollte, den Ausstoß von Treibhausgasen in den nächsten Jahrzehnten drastisch zu reduzieren — bereits jetzt steht fest: Das Klima in Deutschland verändert sich. Im Jahr 2050 wird es bei uns im Durchschnitt mindestens zwei Grad Celsius wärmer sein. Was sind die praktischen Konsequenzen dieses Temperaturanstiegs? Wie wird unser Leben in Deutschland in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts konkret aussehen, wenn es immer heißer, trockener und stürmischer wird? Welche Anpassungen werden nötig und möglich sein?

In ihrem neuen Buch geben die Autoren Nick Reimer und Toralf Staud konkrete Antworten auf die Frage, wie der Klimawandel uns in Deutschland treffen wird. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungsfeldern schildern sie, wie wir in dreißig Jahren arbeiten, essen, wirtschaften und Urlaub machen. Welche neuen Krankheiten uns zu schaffen machen. Wie sich unsere Landschaft, unsere Wälder, unsere Städte verändern. Entstanden ist eine aufrüttelnde Zeitreise in die Zukunft: Selbst wenn wir den Klimawandel noch bremsen können, wird sich unser Land tiefgreifend verändern. Ohne verstärkten Klimaschutz jedoch wird Deutschland 2050 nicht wiederzuerkennen sein.


Entscheidungshilfen zur Bundestagswahl am 26. September 2021

 

Parteien im Klimacheck

Campact — Die Parteien im Klimacheck
Vor der Wahl versprechen fast alle Parteien besseren Klimaschutz. Doch was ist wirklich dran? Campact hat die Positionen zu sieben Klimaschutz-Maßnahmen verglichen.

 

Klima-Pledge
Klima-Pledge: Meine Stimme für die Zukunft
Damit wir beim Klimaschutz vorankommen, muss die nächste Bundesregierung entschieden handeln. Mit dem Klima-Pledge versprechen Hunderttausende: Wir geben unsere Stimme den Parteien mit den besten Ideen für Klimaschutz — und sorgen gemeinsam dafür, dass das Thema den Wahlkampf bestimmt. Wo die Parteien beim Klimaschutz stehen, zeigt der Klimawahlcheck:


Klimawahlcheck
Der Klimawahlcheck wurde von den drei großen Umwelt- und Klimaschutz-Organisationen Klima-Allianz Deutschland, GermanZero und Naturschutzbund Deutschland (NABU) ins Leben gerufen.
Der Klimawahlcheck nimmt die Wahlprogramme der Parteien zur Bundestagswahl 2021 klimapolitisch unter die Lupe und hilft dabei, die eigene Position zum Klimaschutz im Parteienspektrum zu verorten und eine klimapolitisch informierte Wahlentscheidung zu treffen. Gleichzeitig finden Sie hier Antworten auf wichtige Fragen zur Erderwärmung sowie Forderungen der Zivilgesellschaft an die Parteien für einen wirksamen Klimaschutz.
Der Klimawahlcheck ist keine Wahlempfehlung. Er gibt ihnen eine erste Orientierung sowie Informationen zu den klimapolitischen Inhalten der Parteien.

 

Wählbar2021

#Wählbar2021 — Bundestagskandidat/innen auf dem Klimaprüfstand
Die Initiative zeigt in 19 Paketen konkrete und fundierte Maßnahmen auf, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens in die Praxis umzusetzen. Sie fordert die Kandidat/innen für die Bundestagswahl auf, öffentlich zu bewerten, für welche Vorschläge sie sich im Falle ihrer Wahl verbindlich einsetzen werden, für welche unter Vorbehalt und für welche nicht. Kandidat/innen, die die auf #Wählbar2021 formulierten Vorschläge nicht für zielführend halten, werden aufgefordert, Alternativen aufzuzeigen.

 

Enkelkinderbriefe zur Bundestagswahl

Enkelkinderbriefe
Eine Kampagne von und für alle, die sich eine Welt wünschen, die auch noch für unsere Kinder und Enkelkinder lebenswert ist.

 

politPOSTulate zur Bundestagswahl

politPOSTulate
Postkarten, die die Wahl zum Bundestag zur Klimawahl machen
Ein Projekt von einer Gruppe junger Menschen, die es sich zum Ziel gesetzt hat vor der Bundestagswahl im Herbst möglichst viele der älteren Generation an die Wichtigkeit der Klimakrise zu erinnern.

 

Klima retten. Mit Oma und Opa.

WirStimmenZusammen
Überzeuge deine Großeltern davon, fürs Klima zu wählen. Hier findest du Argumente, Aktionen und mehr. Mach die Bundestagswahl zur Klimawahl.

Vote4me — Zukunft wählen wir jetzt zusammen
Greenpeace will die Generationen ins Gespräch bringen und hat dafür ein Kartenspiel mit Fragen und Antworten entwickelt.
Mehr als 60 Prozent der Wähler/innen in Deutschland sind über 50 Jahre alt. Dabei könnte das Wahlergebnis vor allem Auswirkungen haben auf die Zukunft der jüngeren Generationen — doch die haben am Wenigsten zu sagen und können teils noch nicht mal wählen gehen. Deshalb ist es wichtig, dass sich junge Menschen mit den älteren Generationen über ihre Zukunftswünsche und Sorgen austauschen.

BUNDjugend — Klimawahl 2021 — Für eine gerechte, solidarische Gesellschaft
Zum Superwahljahr 2021 fordert die BUNDjugend (Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) eine ökologische, solidarische und demokratische Postwachstumsgesellschaft.

Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft — Der BEL-Wahlprogrammcheck
Wie stehen die Parteien zum Pestizideinsatz? Das Bündnis hat die Wahlprogramme der demokratischen Parteien unter die Lupe genommen.

DNR Deutscher Naturschutzring — Themenseite zur Bundestagswahl 2021
Der Umweltdachverband hat zusammen mit 35 Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen gemeinsame Kernforderungen zur Bundestagswahl 2021 vorgestellt.

NABU Naturschutzbund Deutschland — Forderungen zur Bundestagswahl 2021
Als mitgliederstärkster Umweltverband Deutschlands nimmt der NABU die Politik in die Pflicht. Die Kernforderungen an die künftige Bundesregierung finden Sie hier in der Übersicht.

Offener Brief an die Bundestagskandidat/innen: Bis 2035 aus synthetisch-chemischen Pestiziden aussteigen
Mehr als 100 Bio-Unternehmen, Umweltorganisationen, Wasserwirtschaftsverbände und Wissenschaftler fordern eine Pestizid-Abgabe und ein jährliches Pestizid-Monitoring ab 2022.

VCD Verkehrsclub Deutschland — Forderungen zur Bundestagswahl 2021
Der ökologische Verkehrsclub VCD hat Forderungen an die nächste Bundesregierung formuliert, die Wahlprogramme der Parteien einem Wahlcheck unterzogen und mit verschiedenen Politiker/innen der unterschiedlichen Parteien gesprochen.

Was fordern Sie von der neuen Bundesregierung?
Das antworten Landwirte, Hersteller, Händler und Promis aus der Bio-Szene.
Ein Artikel im Naturkost-Magazin Schrot & Korn.

WWF — Zukunftswahl-Check zur Bundestagswahl 2021
Wie zukunftsfit sind die Parteien in Deutschland? Finden Sie es mit dem Zukunftswahl-Check zur Bundestagswahl heraus.

WWF — Forderungen zur Bundestagswahl 2021
Der WWF hat einen umfassenden Forderungskatalog zur Bundestagswahl erstellt.

WWF — Wahl-Lexikon zur Bundestagswahl 2021
Was ist der Unterschied zwischen Erst- und Zweitstimme? Was ist ein Überhangmandat? Und was bedeutet eigentlich “5-Prozent-Hürde”? Hier finden Sie die Antworten.


Klimastreik

Globaler Klimastreik am 24. September 2021
Zwei Tage vor der Bundestagswahl gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straßen.


Fahrradsternfahrt Ruhr
Witten — Dortmund — Lünen
19. September 2021

Die Sternfahrt ist eine Fahrraddemo für mehr gute Radinfrastruktur und Förderung des Radverkehrs. Mit vielen Radelnden können Sie gemeinsam erleben, wie schön es ist, sich im Straßenraum entspannt und sicher fortbewegen zu können.


Das ist der Hammer: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärt Schiedsverfahren im Rahmen des Energiecharta-Vertrags (ECT) für illegal
Eine Meldung des Umweltinstitut München

Seit Jahren herrscht in der EU ein juristischer und politischer Streit über Schiedsverfahren, die von europäischen Investoren genutzt werden, um Mitgliedsstaaten der EU zu verklagen. Dabei geht es etwa um die Liberalisierung des Gesundheitssystems der Slowakei, den Kohleausstieg in den Niederlanden oder den Atomausstieg in Deutschland. In all diesen Fällen entschieden sich europäische Investoren dafür, die Staaten vor privaten Schiedsgerichten zu verklagen, weil sie ihre Gewinne durch neue gesetzliche Regelungen beinträchtigt sahen. Die Gründe, warum Investoren private Schiedsgerichte regulären Gerichten vorziehen, liegen auf der Hand: Mehr Schadensersatz und weniger Transparenz für die Öffentlichkeit während des Verfahrens. Doch diesem Spiel schiebt der Europäische Gerichtshof nun für den Energiesektor einen Riegel vor.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Sitz in Luxemburg ist das oberste rechtsprechende Organ der Europäischen Union (EU).


Europäische Mobilitätswoche

Europäische Mobilitätswoche in Deutschland
Europäische Mobilitätswoche in Österreich
16. bis 22. September 2021

In der Europäischen Mobilitätswoche soll die Bevölkerung bewusst die Vorzüge einer autofreien Umwelt erleben und genießen sowie alternative Fortbewegungsmöglichkeiten ausprobieren können.
Am 22. September, dem Autofreien Tag, wird in ganz Europa dazu aufgerufen, das Auto stehen zu lassen und auf alternative Fortbewegungsmittel umzusteigen.


Aussteigen - Klimaschutz statt Autolobby - Mobilitätswende jetzt

#Aussteigen
Klimaschutz statt Autolobby — Mobilitätswende jetzt!
Demo und Fahrradsternfahrt am 11. September 2021 zur IAA in München

Grüner Lack für klimaschädliche Autos? Kurz vor der Bundestagswahl will sich die Autolobby bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) einen sauberen Anstrich geben. Doch der rostet: Die IAA ist trotz nachhaltigem Look weiterhin die Show der Autobranche. Statt zukunftsfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln, verdienen BMW, Volkswagen, Daimler und Co. ihr Geld immer noch vor allem mit dicken Verbrennern und heizen so das Klima weiter an.

Die nächste Bundesregierung muss den Klimaschutz im Verkehr endlich anpacken, eine echte Mobilitätswende einleiten und verhindern, dass die Autokonzerne die Zukunft nachfolgender Generationen verheizen.


Frank Schätzing - Was, wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise

Buchtipp

Frank Schätzing
Was, wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise
Der Webauftritt zum Buch

Wir leben in einem Thriller. Nie waren wir so vielen potenziellen Schrecknissen gleichzeitig ausgesetzt wie heute. Wenn wir also dem Klimaschutz vorübergehend unsere Aufmerksamkeit entzogen haben, um eine Pandemie zu besiegen, ist das schlichtweg menschlich. Was nichts daran ändert, dass der Klimawandel die größte existenzielle Bedrohung unserer Geschichte darstellt, und ebenso wenig wie ein Virus lässt er mit sich reden. Zeit, zurück ins Handeln zu finden.

Wissenschaftlich fundiert, spannend und nie ohne Humor entwirft Frank Schätzing verschiedene Szenarien unserer Zukunft, in denen wir mal versagt, mal obsiegt haben. Wir lernen die Protagonisten und Antagonisten kennen, Verantwortliche aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Aktivisten, Leugner und Verschwörungstheoretiker, bevor der Autor den Blick aufs Panorama des Machbaren öffnet, auf die Vielzahl unserer Optionen und gar nicht so fernen Superlösungen.

Was, wenn wir einfach die Welt retten? ist ein Plädoyer für Mut und Zuversicht. Wir können die Herausforderung meistern, wenn wir nur wollen: mit Wissen, Willenskraft, positivem Denken, Kreativität, der Liebe zu unserem Planeten und ein bisschen persönlichem Heldentum, wie man es im Thriller braucht.


Now - Ein Dokumentarfilm von Jim Rakete

Filmtipp

Now
Ein Dokumentarfilm von Jim Rakete

Now ist der Film für die ersehnte grüne Wende. In seinem engagierten Kinodebüt trifft der berühmte Kult-Fotograf Jim Rakete auf Generation Greta. Gleich sechs junge Klimaaktivist/innen melden sich hier zu Wort, darunter Luisa Neubauer (Fridays for Future), Felix Finkbeiner (Plant for the Planet) und Nike Mahlhaus (Ende Gelände). Warum sind sie Aktivist/innen geworden? Was steht auf dem Spiel? Die von Drehbuchautorin Claudia Rinke erdachte Doku stachelt zur Nachahmung an. Ganz bewusst — damit die Jugend von heute auch morgen eine Zukunft hat. Support gibt’s von Punk-Legende Patti Smith, Autorenfilmer Wim Wenders und vielen mehr.


Green Screen - Internationales Naturfilmfestival Eckernförde

Green Screen
Internationales Naturfilmfestival Eckernförde

Das Internationale Naturfilmfestival Green Screen ist das populärste Festival für Naturdokumentationen in Europa und wichtiger internationaler Branchentreff für Fachbesucher. Ein vielfältiges Jugendangebot rundet die Festivaltage ab.

Vom 04. bis 12. September 2021 werden alle nominierten und zusätzlich ausgewählten Filme in Eckernförde gezeigt. Parallel gibt es einige Filme auch online zu sehen. Auf Grund der aktuellen Situation wird das Festival auch in diesem Jahr von den üblichen fünf auf 16 Festivaltage verlängert. Eine Auswahl von Filmen wird vom 13. bis 19. September in den Kinos verschiedener Städte in Schleswig-Holstein präsentiert.


Aktionstage Ökolandbau NRW

Aktionstage Ökolandbau NRW 2021
Nordrhein-Westfalens Bio-Höfe und Bio-Gärtnereien öffneten ihre Tore
28. August bis 12. September 2021

In diesem zweiten “Corona-Jahr” werden die Aktionstage einen anderen Charakter haben als in den Vorjahren. Viele Bio-Höfe und Bio-Gärtnereien haben sich originelle Aktionen einfallen lassen, um Besucherinnen und Besuchern verantwortungsvoll und dennoch genussvoll, unterhaltsam und informativ den Ökolandbau nahezubringen. Von daher stehen vor allem viele kleinere unterhaltsame und interessante Veranstaltungen auf den Höfen und auch im Internet im Zentrum.


Bio-Erlebnistage- Bio aus Bayern hautnah erleben

Bio-Erlebnistage 2021
28. August bis 10. Oktober 2021

Bei den 21. bayerischen Bio-Erlebnistagen zeigt sich Bio aus Bayern aus nächster Nähe. Bio-Bauernhöfe, Bio-Verarbeiter, Bio-Gastronomen, Bio-Händler und Ökomodellregionen laden zu sich ein: auf Hoffeste, zu Tagen der offenen Tür, Mitmach-Aktionen, Vorträgen, Führungen, Radtouren uvm.


Klima schützen! Dörfer retten! Kohle stoppen!

Klima schützen! Dörfer retten! Kohle stoppen!
Menschenkette am Tagebau Garzweiler
Samstag, 07. August 2021 — 12 Uhr

Das Rheinische Braunkohlerevier ist eine der größten CO2-Quellen Europas. Doch NRW-Ministerpräsident und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hält unbeirrt an dem Klimakiller Kohle fest und heizt die Klimakrise so weiter an. Noch immer will er den RWE-Konzern ganze Dörfer für die riesigen Braunkohletagebaue abbaggern lassen.

Setzen Sie ein Zeichen und protestieren Sie gegen diesen Irrsinn am 07. August mit einer Menschenkette am Tagebau Garzweiler im Rheinland gegen den verheerenden Kohleabbau.

 

Kultur ohne Kohle Festival

Kultur ohne Kohle — Eine rheinische Landpartie
06. bis 15. August 2021

Kultur ohne Kohle ist ein Festival rund um die Dörfer am Tagebau Garzweiler II. 10 Tage lang lädt das Festival zu Kunst und Kultur ein, um den Widerstand gegen die Braunkohle zu stärken und sich für globale Klimagerechtigkeit einzusetzen und die Bagger zu stoppen. Kultur ohne Kohle will Kunst, Widerstand, Kultur und vor allem Menschen zusammenbringen, um eine nachhaltige, demokratische und gerechte Zukunft zu gestalten.


Klimapilgern

Geht doch! Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Am 14. August 2021 startet der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit im polnischen Zielona Góra unter dem Titel Geht doch! Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit. Schwerpunktthemen sind die Mobilitätswende und die Agrar- und Ernährungswende.
Der Klimapilgerweg 2021 verbindet die Weltklimakonferenz 2018 in Katowice (Polen) mit der diesjährigen UN-Weltklimakonferenz in Glasgow (Schottland). Die Klimapilgernden ziehen auf ihrem Weg von Polen durch Deutschland, die Niederlande und England nach Schottland unter anderem durch folgende Städte: Zielona Góra – Forst (Lausitz) – Cottbus – Leipzig – Halle (Saale) – Göttingen – Detmold – Bielefeld – Münster – Enschede – Amersfoort – IJmuiden – Newcastle-upon-Tyne – Edinburgh – Glasgow. Am 29. Oktober 2021 erreichen sie nach 77 Etappen und 1.450 Kilometern Glasgow.


Der Atem des Meeres - Ein Film von Pieter-Rim de Kroon

Filmtipp

Der Atem des Meeres
Ein Film von Pieter-Rim de Kroon

Ein poetischer Kinodokumentarfilm über das beeindruckende Universum des größten Marschlandes der Welt: das Wattenmeer. Im Rhythmus von Ebbe und Flut erzählt Der Atem des Meeres vom Wattenmeer, von den Menschen und der Natur, die diese außergewöhnliche Region formen. Von Den Helder in den Niederlanden über die ostfriesischen Küsten bis nach Skallingen in Dänemark erstreckt sich eine Ansammlung von Inseln und Gemeinden, wovon jede ihren eigenen Charakter, ihre eigenen Besonderheiten hat. Doch sie alle gehören zum Wattenmeer, das seit 20 Jahren den Titel UNESCO-Weltnaturerbe trägt.


Ausstellungstipp: Inventing Nature
Ilkka Halso, Kitka River, 2004, aus der Serie: Museum of Nature © Ilkka Halso, Courtesy: Kunststiftung DZ BANK, Frankfurt a.M.

Ausstellungstipp

Inventing Nature
Pflanzen in der Kunst
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
24. Juli bis 31. Oktober 2021

Pflanzen werden genutzt, gezüchtet, geliebt — und ausgerottet. Ob heilsam oder giftig sind sie als Grundlage allen Lebens unentbehrlich für den Menschen. Sie sind Gegenstand wissenschaftlicher und ästhetischer Betrachtung, Symbole und Projektionsobjekte der Verständigung und schließlich Elemente der Gestaltung von Lebensräumen. Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels und des global zunehmenden Umweltbewusstseins nimmt die Ausstellung unser Verhältnis zur Welt der Pflanzen in den Blick.
Werke aus über 500 Jahren Kunstgeschichte führen den Wandel der Darstellungen und des Verständnisses von “grüner” Natur vor Augen.

 

Ausstellungstipp: Iss mich! Obst und Gemüse in der Kunst
So-Jin Kim, Äpfel, 2021, Copyright So-Jin Kim

Iss mich!
Obst und Gemüse in der Kunst
Die Ausstellung für junge Besucher/innen findet begleitend zur Ausstellung Inventing Nature statt

Die Ausstellung präsentiert den jungen Besucher/innen nicht nur ästhetischen Genuss, sondern motiviert auch zum Nachdenken. In einer Gesellschaft, in der ganzjährig nahezu alle Obst- und Gemüsesorten verfügbar sind, kommen Fragen auf: Woher stammen die Lebensmittel? Wo und von wem wird das Obst und Gemüse angebaut? Was bedeutet fairer Handel und was kann jede/r einzelne dazu beitragen? Welchen ökologischen Fußabdruck hinterlässt gesunde Ernährung?


Wer knabbert da an meinem Gemüse?

Buchtipp

Fiona Kiss und Andreas Steinert
Wer knabbert da an meinem Gemüse?
Von Plagegeistern und kleinen Helfern. Pflanzen schützen, Gleichgewicht fördern, Vielfalt begrüßen

Fiona Kiss und Andreas Steinert zeigen mit viel Humor, wie man sein Gemüse vor dreisten Ernteabstaubern schützt. Mithilfe vieler nützlicher Tipps und Tricks lässt sich schnell und einfach herausfinden, wer die Übeltäter sind. In über 40 ausführlichen Artenporträts erläutern die beiden Gartenprofis nicht nur die besten natürlichen und umweltschonenden Rauswurf-Methoden, sondern auch jede Menge Interessantes, Skurriles und sogar Wunderbares über die kleinen Tierchen.


Fernsehtipp: Terra X - Artensterben
Die Wilderei ist einer der größten Faktoren im Artensterben. Viele Tiere, wie etwa Nashörner, stehen am Rand des Aussterbens.
Foto: Copyright ZDF und Oliver Roetz

Fernsehtipp

Terra X: Artensterben — Die Fakten
Eine von Dirk Steffens präsentierte Dokumentation
04. Juli 2021 um 19:30 Uhr — ZDF Zweites Deutsches Fernsehen
Bis 04. Juli 2031 in der ZDF-Mediathek verfügbar

Die Weltgemeinschaft hat sämtliche Ziele zur Erhaltung der biologischen Vielfalt 2020 verfehlt, das zeigt der neueste UN-Bericht. Eine Million aller Arten auf der Erde sind vom Aussterben bedroht. Das beeinflusst das gesamte Ökosystem und die Entwicklung des Klimas. Die Krise der Biodiversität hat auch für die Menschheit dramatische Konsequenzen: Nicht nur die Versorgung mit Wasser und Nahrung wird langfristig nicht mehr überall sicher zu stellen sein, auch die Möglichkeiten, sich gegen Pandemien zur Wehr zu setzen, verringern sich deutlich. Darum geht es in der Terra X-Dokumentation, in der Dirk Steffens über das Artensterben spricht.


Bio und Fair: Wie glaubwürdig sind Labels wirklich?
Wegweiser durch das Label-Labyrinth
Neu aufgelegte Label-Studie liefert Orientierung für Verbraucher/innen

Die Christliche Initiative Romero hat in der Neuauflage ihres Labelguides 60 gängige Logos für Lebensmittel und Kleidung auf ihre sozialen und ökologischen Standards sowie ihre Glaubwürdigkeit überprüft. Es zeigt sich: Nur wenige vorbildliche Initiativen geben transparent Auskunft über ihre Lieferketten. Viele Labels versprechen hohe Standards, deren Einhaltung jedoch nicht nachvollziehbar ist.

Als entwicklungspolitische NGO möchte die Christliche Initiative Romero mit dem Wegweiser einen Beitrag zur Aufklärung leisten und Veränderung bewirken. Auf 186 Seiten finden Konsument/innen praktische Tipps, wie sie ihren Einkauf nachhaltiger gestalten können und mit bewusstem Konsum zur Verbesserung sozialer und ökologischer Standards beitragen können. Den neuen Wegweiser gibt es auch als Taschenversion und online unter Labelchecker.de.


Magic Fermentation - Fermentieren, bis die Gläser überschwappen

Kochbuchtipp

Marcel Kruse und Geru Pulsinger
Magic Fermentation
Fermentieren, bis die Gläser überschwappen
150 Rezepte für Gemüse, Obst, Sauerteig, Joghurt, Kefir und Kombucha

Es blubbert und zischt, prickelt und gluckst und erstrahlt in allen Farben der Welt: In Magic Fermentation nehmen uns Marcel Kruse und Geru Pulsinger mit auf eine sagenhafte Geschmacksreise.

Gemüse auf Tauchstation schicken und eigene Bakterienkulturen züchten? Was als gewöhnungsbedürftig galt, ist längst zum Trend geworden. Denn durch Fermentieren schafft man sich unglaubliche Gerichte und Getränke, die nicht nur einzigartig schmecken, sondern mit ihren vitaminreichen und probiotischen Inhaltsstoffen auch noch richtig guttun.

Die beiden Autoren präsentieren detaillierte Anleitungen zu den unterschiedlichen Techniken (von der Kraut- und Laketechnik bis zum selbst gemachten Essig), zeigen, wie man richtig siebt, auspresst, mixt und einlagert und liefern zudem 150 Rezepte aus aller Welt für Gemüse, Obst, Sauerteig, Joghurt, Miso und Kombucha, die die geballte Geschmacksvielfalt des Fermentierens aufzeigen.
Was regional wächst, verwandelt sich in kunterbunte, internationale Gerichte — ohne Aufwand, Energieverschwendung und ohne Müll. Also heißt es nun: schnippeln, kneten, experimentieren und fermentieren, bis die Gläser überschwappen.


Goldener Geier 2021
Foto: Copyright Stefan Schejok / DUH

Die dreisteste Umweltlüge 2021:
Der Goldene Geier der Deutschen Umwelthilfe (DUH) geht an RWE

In Imagefilmen, auf Plakaten und in Internet-Kampagnen verkauft sich RWE dreist als nachhaltiges Unternehmen und gibt vor: “Schon heute ist der größte Teil unseres Kerngeschäfts grüner Strom.” Tatsächlich lag der Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung des Konzerns 2020 bei lediglich 20,2% und damit weit hinter dem deutschen Strommix (2020: rund 46%).

Die Wahrheit ist: Der RWE-Konzern ist einer der größten CO2-Verursacher Europas — alleine im vergangenen Jahr hat der Konzern über 70 Millionen Tonnen Treibhausgase in die Luft gepustet. Im rheinischen Braunkohlerevier betreibt RWE die größten CO2-Schleudern Deutschlands und wehrt sich vehement gegen den Kohleausstieg vor 2038. Schlimmer noch: trotz des geplanten Kohleausstiegs werden weiterhin ganze Dörfer umgesiedelt und der Konzern baggert sich immer näher an den Hambacher Forst.

Dafür verdient RWE den Goldenen Geier für die dreisteste Umweltlüge des Jahres.


Sonnenschutz: Gut für Haut und Umwelt
Warum ihr beim Sonnenbaden auch an Korallen und Fische denken solltet
Ein Artikel von Leo Frühschütz im Naturkost-Magazin Schrot & Korn

Beim Eincremen schon mal an die Korallen im Meer gedacht? Anders als in den Anfängen von Sonnensalbe und Sonnenöl geht es beim Sonnenbaden heute nicht nur um UV-Schutz für die Haut, sondern auch um Gefahren für Meeresbewohner, hormonelle Wirkungen und Nano-Filter. Dabei muss man zwei Arten von Sonnencreme unterscheiden: Zum einen chemisch-synthetische UV-Filter. Sie dringen in die Haut ein und wandeln dort UV-Strahlen in Infrarotstrahlung (also Wärme) um. Solche Filter sind in Naturkosmetik grundsätzlich verboten. Zum anderen gibt es mineralische UV-Filter. Sie bestehen aus Titandioxid oder Zinkoxid, bleiben auf der Haut und reflektieren die Sonnenstrahlen sofort nach dem Auftragen.


Große Sonnenschutz-FAQ: So geht gesundes Sonnenbaden
Der Sonnen-Ratgeber im Öko-Test Magazin: Von Sonnencreme bis UV-Strahlung

Ein wenig sonnengebräunt ist (fast) jeder gern. Doch bloß nicht zu lange und nicht ungeschützt in der Sonne brutzeln — das nimmt uns die Haut übel. Aber braucht man im Schatten auch Sonnencreme? Und ist Sonne sofort ungesund? Die wichtigsten Tipps für effizienten Sonnenschutz und ein gesundes Bad in der Sonne.


Buchtipp - Grüner geht's nicht

Buchtipp

Melanie Öhlenbach
Grüner geht’s nicht
Nachhaltig gärtnern auf dem Balkon

Gärtnern auf Balkon und Terrasse macht unsere Städte immer lebenswerter. Aber wie schafft man es, den Balkon umweltfreundlich ergrünen zu lassen? Melanie Öhlenbach zeigt, wie man in Töpfen und Kisten nachhaltig gärtnert: mit plastikfreier Ausrüstung, ressourcenschonenden Substraten, insektenfreundlichen Blumen, Ziergehölzen und Kräutern und köstlichem Mini-Obst. Mit ihren praktischen Lösungen und kreativen Do it yourself-Ideen gelingen auch Anfängern ökologisch wertvolle Oasen für Mensch und Tier.

Auf Kistengrün bloggt Melanie Öhlenbach über ihren Balkon-Garten.


Wanderwissen kompakt

Buchtipp

Christian Hlade
Wanderwissen kompakt

Wie bereite ich mich am besten auf eine Wanderung vor? Welche Ausrüstung brauche ich? Wie vermeide ich Blasen oder schmerzende Kniegelenke? Wie funktioniert Kartenlesen und wie berechne ich aus der Karte meine Wegzeiten? Wie interpretiere ich Wolkenbilder und wie wird mein Smartphone zu meinem persönlichen Wanderguide? Welche Gesundheits- und Wandertipps sind wesentlich und was tun im Falle eines Unfalls? Mit diesem Buch legt der Wanderprofi Christian Hlade seine “Essenz” seiner Erfahrung aus 50.000 Wanderkilometern in über 40 Jahren vor und verrät alle Tipps & Tricks.

Wanderwissen — Ein Blog von Christian Hlade
(Fast) alles was Sie rund ums Thema Wandern und Reisen wissen wollen.


Solidarisch geht anders!

Gemeinsamer Aufruf von über 80 Organisationen
Solidarisch geht anders!
Raus aus der Krise — nicht zurück

Angesichts der aktuellen Krisenpolitik und sich verschärfender sozialer Ungleichheit fordert das Bündnis gerechte und ökologische Auswege aus der Corona-Krise. Pflegekräfte und Krankenhausbetten fehlen überall, die zehn reichsten Länder besitzen drei Viertel des Impfstoffs. Zunehmend mehr Menschen können ihre Miete nicht zahlen, gleichzeitig steigen die Vermögen der Superreichen.

Klimakrise, Artensterben und Pandemien haben eine gemeinsame Ursache: die ungebremste Ausbeutung der Welt — der Menschen und Natur. Am härtesten trifft es Menschen im Globalen Süden, die am wenigsten dafür können. Milliardenschwere Corona-Konjunkturpakete drohen diese Krisen nun weiter anzuheizen. Klimagerechtigkeit braucht Demokratisierung der Wirtschaft und der Energieversorgung. Deshalb fordert das Bündnis Investitionen in einen solidarischen, ökologisch gerechten Umbau der Wirtschaft und Herunterfahren zerstörerischer, global ausbeutender Industrien.


Bernd Moenikes - Hurrikan

Bronze für den Klimaschutz
Bernd Moenikes — Hurrikan

Der Dortmunder Bildhauer Bernd Moenikes engagiert sich in seiner künstlerischen Arbeit immer wieder für den Umweltschutz. Er hat schon viele Skulpturen aus Holz und Bronze geschaffen, deren Erlös Umweltprojekten von Greenpeace und BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) zugute kam.
Nun hat er eine neue Bronze geschaffen, die die Auswirkungen des Klimawandels thematisiert: Hurrikan
Die Bronze ist 13cm hoch und hat eine Auflage von 50 + 10 Künstlerexemplare.
Sie kostet 400,- Euro, von denen 200,- Euro für den Guß anfallen. Die übrigen 200,- Euro spendet der Künstler an die Umweltstiftung Greenpeace.
Bestellungen direkt beim Künstler: www.Bernd-Moenikes.de

Bernd Moenikes — Jahresausstellung
Holz — Stein — Bronze — Grafik
Kulturhaus Neuasseln, Dortmund, Buddenacker 9
Sa 29. & So 30. Mai und Sa 05. & So 06. Juni 2021 — 11 bis 18 Uhr

Gezeigt werden 200 Arbeiten auf insgesamt ca. 1000 qm, in 5 Räumen und auf einem großen Außengelände.


Der Wilde Wald — Natur Natur sein lassen

Filmtipp

Der Wilde Wald — Natur Natur sein lassen
Ein Film von Lisa Eder

Natur Natur sein lassen lautet die Philosophie des Nationalparks Bayerischer Wald. Trotz eines massiven Widerstands ist diese Vision zu einem bahnbrechenden Vorzeigeprojekt geworden. Weil der Mensch nicht in die Natur eingreift, wächst aus den einstigen Wirtschaftswäldern ein Urwald heran, ein einzigartiges Ökosystem und ein Refugium der Artenvielfalt.
Menschen aus aller Welt kommen hierher. Sie suchen Antworten auf die Frage, warum wir mehr wilde Natur brauchen und was wir von ihr lernen können, um Wälder in Zeiten des Klimawandels auch für künftige Generationen zu bewahren.


Foto: Deca Zafra von Pexels
Foto: Deca Zafra von Pexels

Das ABC des Fußverkehrs
Ein Artikel von Tim Albrecht, Katharina Baum, Benjamin Kühne und Uta Linnert im VCD-Magazin Fairkehr

Seit wann gibt es Zebrastreifen? Was ist ein Fußverkehrsbeauftragter? Und in welcher Stadt gibt es Ottifanten statt Ampelmännchen? Alles, was Sie über das Zufußgehen wissen müssen (und noch ein bisschen mehr).


#VerkehrswendeMythen
Ein Blog des Öko-Instituts Freiburg

Bislang trägt der Verkehrssektor zum Klimaschutz in Deutschland nichts bei. Hier bloggen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öko-Instituts darüber, welche Ideen den Verkehr klimafreundlicher machen und welche Argumente gegen die Verkehrswende sich als Mythen entpuppen.


Buchtipp - Kochen fürs Klima

Kochbuchtipp

Christoph Schulz und Julian Hölzer
Kochen fürs Klima
Wie du dich nachhaltig und umweltbewusst ernährst

Für unser Klima kochen — was bedeutet das genau? Der Umweltaktivist Christoph Schulz und der Ernährungsspezialist Julian Hölzer haben sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt und zeigen in diesem Buch, wie man mit nachhaltiger Ernährung zum Klimaschutz beitragen kann. Dabei gehen sie auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen unseres Konsumverhaltens ein, um zu veranschaulichen, wie zukunftsfreundliche Ernährung für Umwelt und Klima im Alltag ganz einfach funktioniert — vor allem durch weniger Fleisch und Milchprodukte und mehr regionale Erzeugnisse. Die Einkaufstipps und 60 leckere Rezepte regen zum nachhaltigen Kochen an.


Nutri-Score - Gut gemeint, schlecht gemacht

Nutri-Score — wo die Nährstoffampel versagt
Eine Farbskala auf Lebensmitteln soll eine gesündere Wahl am Regal erleichtern — wie schneidet Bio dabei ab?

Ein Artikel von Katja Niedzwezky und Andrea Giese-Seip im Naturkost-Magazin Schrot & Korn

Eine Cola Light enthält null Nährwert, dafür Wasser, synthetische Süßstoffe, Farbstoffe und Aromen — trotzdem kann sie als Nutri-Score ein grünes B bekommen, ein naturtrüber Bio-Apfeldirektsaft dagegen nur ein gelbes C. Was ist da los mit der neuen bunten Buchstabenleiste auf verarbeiteten Produkten, die offiziell “Erweiterte Nährwertkennzeichnung” heißt?

“Rein rechnerisch betrachtet ist diese Bewertung durch den Nutri-Score-Algorithmus logisch, weil der Kaloriengehalt bei Diät-Cola geringer ist als bei Fruchtsaft”, erklärt Dorothea Schmidt vom Team Qualität beim Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN). “Allerdings werden Zusatz- und Ersatzstoffe nicht in die Berechnung einbezogen, weil sie keinen Nährwert haben. Ob oder wie viele Zusatz- und Ersatzstoffe enthalten sind, sagt aber eine Menge über die Qualität eines Lebensmittels aus.”


Bundesweiter Pflanzwettbewerb

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2021 — Wir tun was für Bienen!

Prämiert werden insektenfreundliche Gärten und inspirierende Aktionen.

Wer beim bundesweiten Pflanzwettbewerb Wir tun was für Bienen! mitmachen möchte, kann ab sofort mit seinen Gartenaktivitäten loslegen. Registriert werden können die Beiträge dann im Zeitraum 01. April bis 31. Juli 2021.


WWF Einkaufsratgeber: Fische und Meeresfrüchte

Sie möchten als Verbraucher/in nicht komplett auf Fisch verzichten und dennoch den Irrsinn der konventionellen Fischerei nicht weiter anheizen? Der Fischratgeber hilft Ihnen dabei, eine nachhaltige Kaufentscheidung zu treffen.

Überfischung, Beifang, illegale Fischerei — welchen Fisch kann man noch essen? Das und auch welcher Fisch bedroht ist, erfahren Sie im aktualisierten WWF Fischratgeber.
Hier können Sie ihn auch als App für Android und iOS oder zum Ausdrucken herunterladen.


Licht aus. Klimaschutz an.
Earth Hour 2021 — WWF
Earth Hour 2021 — WWF Jugend
Earth Hour 2021 — WWF Junior

Am 27. März 2021 schalten Millionen Menschen in der ganzen Welt um 20:30 Uhr zur Earth Hour für 60 Minuten das Licht aus. Eine globale Abstimmung am Lichtschalter für mehr Klimaschutz.

Auch in Zeiten von Lockdown und Corona können wir uns so in den eigenen vier Wänden für mehr Anstrengungen beim Klimaschutz aussprechen und ein starkes Zeichen in Richtung Politik senden!
Und das ist dieses Jahr in Deutschland ganz besonders wichtig. In den nächsten Wochen und Monaten werden in Deutschland die Weichen für den Bundestags-Wahlkampf gestellt: Kandidatinnen und Kandidaten werden nominiert, Wahlprogramme geschrieben. Nutzen wir diese Gelegenheit!
Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen für den Klimaschutz!


Einfach nachhaltig kochen

Kochbuchtipp

Maria Panzer
Einfach nachhaltig kochen — Der Umwelt zuliebe

Einfach gut und nachhaltig kochen! Mit Maria Panzers Kochbuch ist das kein Problem. Denn damit wird es einem einfach gemacht mehr Nachhaltigkeit in sein Kochverhalten zu integrieren.
Mit den 50 vegetarisch und veganen Rezepten war umweltbewusst kochen noch nie so unkompliziert. Mit nützlichen und umweltfreundlichen Ideen zum Vorkochen von Mahlzeiten (Ernährungstrend “Meal Prepping” aus den USA) für Uni, Schule, Arbeit und Co. kann langfristig geplant und die Umwelt geschont werden. Und wer glaubt, dass eine nachhaltige Ernährung viel kostet, der liegt falsch: Ein Guide, wie man günstig aber umweltbewusst einkauft, ist ebenfalls im Buch enthalten.


Globaler Klimastreik

Fridays for FutureGlobaler Klimastreik
Weltweit und coronakonform am 19. März 2021

Fridays For Future organisieren am 19. März in ganz Deutschland dezentrale, coronakonforme Klima-Aktionen, damit die Politik endlich das 1,5°C-Limit ernst nimmt. Denn schon heute ist die Klimakrise für so viele Menschen weltweit und besonders im Globalen Süden lebensbedrohlich.


Fernsehtipp

3sat — Kulturzeit
Zehn Jahre nach der Katastrophe von Fukushima
Bis 10. März 2022 in der 3sat-Mediathek verfügbar

Während die nationalkonservative japanischen Regierung versucht die negativen Auswirkungen der Katastrophe von Fukushima zu vertuschen, wollen Künstler und Aktivisten wie der polnische Fotograf Arkadiusz Podniesiński darauf aufmerksam machen, was der unvorsichtige und verantwortungslose Umgang mit Kernenergie anrichten kann.


Vogel des Jahres

Vogel des Jahres 2021
Eine Gemeinschaftsaktion von NABU (Naturschutzbund Deutschland) und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern)

Ganz Deutschland ist aufgerufen, den Vogel des Jahres zu wählen. Von Oktober bis Dezember standen alle bei uns brütenden Vögel und die wichtigsten Gastvogelarten Deutschlands zur Wahl. Die zehn Kandidaten mit den meisten Stimmen treten nun als Favoriten in der Wahl gegeneinander an.
Bis zum 19. März 2021 können Sie für ihren Kandidaten abstimmen.


Alle satt? - Ernährung sichern für 10 Milliarden Menschen

Buchtipp

Urs Niggli
Alle satt?
Ernährung sichern für 10 Milliarden Menschen

Landwirtschaft und nachhaltige Ernährung werden heute in der breiten Öffentlichkeit heiß diskutiert, denn in naher Zukunft werden zehn Milliarden Menschen auf unserem Planeten leben. Aber kann die Menschheit mit biologischer Landwirtschaft ernährt werden? Ist das Essen von Tieren ein Sündenfall? Zerstört eine auf Hightech basierte industrielle Landwirtschaft den ländlichen Raum, verbraucht sie die natürlichen Ressourcen und treibt sie die Menschen in die Städte?
Urs Niggli hat in Alle satt einen visionären Plan für die Ernährung der Welt entworfen.


Fernsehtipp

Das Geheimnis der Bäume
Bis 10. März 2021 in der 3sat-Mediathek verfügbar

Unter der Regie und nach einem Drehbuch von Oscar-Preisträger Luc Jacquet (Die Reise der Pinguine) lädt der Film die Zuschauer in eine noch nie zuvor gesehene Welt natürlicher Wunder ein.

Der Dokumentarfilm basiert auf einer Idee des Botanikers Francis Hallé, der viele Jahre damit verbracht hat, die Regenwälder der Erde zu studieren und die Geheimnisse des Zusammenwirkens von Pflanzen und Tieren zu entschlüsseln.

Indem Luc Jacquet eindrucksvolle Naturaufnahmen mit kunstvollen Animationen und atmosphärischer Musik verknüpft, macht er die Magie des Waldes akustisch und visuell erlebbar. Das Geheimnis der Bäume beweist, dass Entwicklungsbiologie nicht in verstaubte Lehrbücher, sondern auf die große Leinwand gehört. In der deutschen Synchronisation gibt Schauspieler Bruno Ganz dem Botaniker Francis Hallé seine Stimme.


Petition für ein Freisetzungsverbot von Gene Drive Organismen

Stop Gene Drive
Petition für ein Freisetzungsverbot von Gene Drive Organismen

Gene Drive Organismen sind die vielleicht gefährlichste Anwendung von Gentechnik, die bisher entwickelt wurde: Mithilfe neuer gentechnischer Verfahren kann das Erbgut von Lebewesen grundlegend verändert und können die natürlichen Vererbungsregeln außer Kraft gesetzt werden. So lassen sich wildlebende Arten gentechnisch verändern, ersetzen oder gar ausrotten. Die Freisetzung von Gene Drive Organismen in die Natur wäre nicht rückholbar und höchst riskant. Im schlimmsten Falle könnte sie das Artensterben beschleunigen und zum Zusammenbruch ganzer Ökosysteme führen.


Ausstellungstipp

Ablaufdatum
Wenn aus Lebensmitteln Müll wird
Naturhistorisches Museum Wien — bis 05. September 2021

Die Sonderausstellung Ablaufdatum geht den Ursachen der Lebensmittelverschwendung auf den Grund. Von der Landwirtschaft über die Lebensmittelproduktion, den Handel bis zum Verbrauch im Haushalt oder der Gastronomie, die Gründe sind ebenso vielfältig wie verstörend.

In der Ausstellung werden eindrucksvolle Daten und Fakten präsentiert. Aber noch viel wichtiger ist das Aufzeigen konkreter Wege aus dem Teufelskreis der Verschwendung. Denn unser aller Konsumverhalten kann dazu beitragen, die Welt zu verändern.

Am Blog zur Ausstellung geben regelmäßig neue Videos, Animationen und Textbeiträge spannende Einblicke in die verschiedenen Themenbereiche. So können Sie die Ausstellung auch online erleben.


Gutes Essen für Alle - Kochen und die Welt verändern

Kochbuchtipp

Gutes Essen für Alle
Kochen und die Welt verändern
Rezepte plus Hintergrundinfos aus Brasilien und Mittelamerika

Das Buch der Christlichen Initiative Romero (CIR) soll eine praktische Unterstützung sein für eine nachhaltige globale Ernährung: Theoretische Grundlagen über die Hotspots in der globalen Lieferkette sowie praktische Tipps zum Einkauf und über 40 Rezepte für schmackhafte Gerichte, überwiegend vegetarisch und vegan.


Fleischatlas

Fleischatlas 2021
Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel

Wussten Sie schon, dass allein die fünf größten Fleisch- und Milchkonzerne so viele schädliche Klimagase ausstoßen wie der größte Ölmulti der Welt? Oder wussten Sie, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen Fleischproduktion und der Entstehung von Pandemien? Der neue Fleischatlas 2021 gibt Einblicke in die Produktionsbedingungen der Fleischindustrie, zeigt den fatalen Missbrauch von Antibiotika in der Tierzucht, belegt die verheerenden Folgen des Pestizideinsatzes im Futtermittelanbau und erklärt, wieso der Fleischkonsum trotzdem weiter steigt.

Der Fleischatlas ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sowie Le Monde Diplomatique und kann als PDF-Datei kostenlos herunterladen werden.


Bernadette Wörndl - Das Wald-Kochbuch

Kochbuchtipp

Bernadette Wörndl
Das Wald-Kochbuch
Sammeln, erleben, entdecken, genießen

Wälder tun einfach gut: Hier kann der Mensch entschleunigen, sich erden und inspirieren lassen. Wie vielfältig der Wald auch als Speisekammer ist, zeigen die besonderen Rezepte von Bernadette Wörndl. Ob Waldbeeren, Fichtenwipfel, Holunderblüten, Pilze oder Wild — zu jeder Jahreszeit bietet die Natur ein neues Aromenspiel.
So lässt sich der Wald mit allen Sinnen genießen!


Martin Grassberger - Das leise Sterben

Buchtipp

Martin Grassberger
Das leise Sterben
Warum wir eine landwirtschaftliche Revolution brauchen, um eine gesunde Zukunft zu haben

Während die Weltbevölkerung rasant auf die 8. Milliarde zusteuert und immer mehr Menschen am Wohlstand teilhaben wollen, breiten sich stetig chronische Krankheiten in allen Altersgruppen und Gesellschaftsschichten aus. Warnungen vor unmittelbaren Bedrohungen wie Umweltverschmutzung, Bodenverarmung und Abnahme der Biodiversität verhallen weitgehend ungehört. Der Humanbiologe und Arzt Martin Grassberger zeigt auf, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der rücksichtslosen Zerstörung der Natur und den leisen Epidemien chronischer Krankheiten besteht. Die Einsichten sind ernüchternd. Grassberger zeigt jedoch mögliche Auswege aus der gegenwärtigen globalen Gesundheits- und Umweltkrise auf.


Veganuary

Veganuary 2021

Veganuary ist eine gemeinnützige Organisation und Kampagne, die Menschen weltweit dazu ermutigt, im Januar sowie den Rest des Jahres eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren.

Das Herz der Kampagne ist eine 31-tägige E-Mail-Serie. Menschen auf der ganzen Welt erhalten täglich E-Mails mit allen praktischen Tipps, Vorschlägen und Ressourcen rund um die rein pflanzliche Ernährung — darunter für einen einfachen Einstieg auch jede Menge Rezepte und Informationen zu wichtigen Nährstoffen.


Agrarindustrie abwählen!

Wir haben es satt! Agrarwende lostreten!
Für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung, für Klimagerechtigkeit und globale Solidarität!
16. Januar 2021 um 12 Uhr — Berlin Kanzleramt

Am 16. Januar findet der nächste große Protest für eine Agrar- und Ernährungswende in Berlin statt. Das Wir haben es satt!-Bündnis, das normalerweise Zehntausende zum Auftakt der Grünen Woche auf die Straße bringt, protestiert dieses Mal Corona-gerecht und der Infektionslage entsprechend im Regierungsviertel. Aufgerufen von rund 60 Organisationen aus Landwirtschaft und Gesellschaft fordern die Protestierenden eine zukunftsfähige Agrarpolitik.

Weil eine Großdemo mit bundesweiter Anreise aufgrund der Corona-Pandemie aktuell nicht vertretbar ist, werden nur diejenigen gebeten, die in Berlin und Brandenburg wohnen, an der Aktion vor dem Kanzler/innenamt teilzunehmen. Ob der Protest umgesetzt werden kann, hängt von der Infektionslage ab. Bitte informieren Sie sich vorher noch einmal.
Alle anderen, können mit der Aktion Fußabdruck den Protest unterstützen:

 

Wir haben es satt - Aktion Fussabdruck

Aktion Fussabdruck – Die Agrarwende lostreten
Machen Sie mit bei der Abstimmung mit den Füßen gegen Höfesterben, Tierfabriken, Pestizide und Gentechnik.

Wegen Corona wird dieses Mal auf eine bundesweite Großdemo verzichtet. Sie können mit der Aktion Fußabdruck den Protest unterstützen!


Pestizide im Bordeaux: Umweltschützerin vor Gericht
Eine Meldung des Umweltinstitut München

Eine Woche vor Weihnachten begann der Prozess gegen die französische Umweltschützerin Valérie Murat. Sie hatte Pestizidrückstände in Weinen von mehr als zwanzig Weingütern im Anbaugebiet Bordelais nahe Bordeaux nachweisen können, die mit einem Label für besonders umweltfreundlichen Anbau (Haute Valeur Environnementale) ausgezeichnet sind. Für die Veröffentlichung der Messwerte steht sie nun vor Gericht.


Ökostrom-Vergleich: Viele Anbieter leisten keinen klaren Beitrag zur Energiewende
Ein Artikel von Kerstin Scheidecker im Öko-Test Magazin

Ein empfehlenswertes und wirksames Ökostromprodukt trägt transparent — etwa mittels eines klar definierten Aufpreises — zum Ausbau der erneuerbaren Energien bei. Unser Ökostrom-Vergleich zeigt: Diesen Ansprüchen genügen nur wenige Produkte, die wir mit Bestnote bewerten. Dagegen fallen 70 Prozent der Ökostrom-Tarife im Test durch.

  • Mit “sehr gut” schneiden zehn Ökostromprodukte ab. Sie leisten unserer Ansicht nach klar einen Beitrag zur Energiewende außerhalb des EEG-Stroms.
  • Zwei Drittel der Produkte in unserem Ökostrom-Vergleich bewerten wir mit “mangelhaft”.
  • Ökostromprodukte bringen aus unserer Sicht nicht automatisch die Energiewende voran.

Das Segment der Ökostromprodukte ist derart unübersichtlich geworden, dass unser erstes Anliegen ist, Klarheit zu schaffen. Wir wollen zeigen, was es eigentlich bedeutet, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher auf Vergleichsportalen wie Verivox oder Check24 ihren Stromtarif wechseln und ein Produkt wählen, das sich “Ökostrom” nennt.


Tu was! Spontan vegan

Kochbuchtipp

Tu was! Spontan vegan
Kochend die Welt verbessern mit Estella Schweizer

Das Vegan Kochbuch vom Greenpeace Magazin versammelt über 75 Gute-Laune-Rezepte für Singles, Paare, Familien & Freunde: Ob Smoothies, Bowls, Salate, Pasta, Aufläufe oder süße Köstlichkeiten — eine Vielzahl aufregender Zutaten- und Gewürzkombinationen sorgt für ganz besondere Geschmackserlebnisse bei jedem einzelnen Rezept.

Estella Schweizer nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der veganen Ernährung und zeigt, wie geschmackvolles, echtes, farbenfrohes pflanzliches Essen unkompliziert und lecker zuzubereiten ist. Tu was! Spontan Vegan versteht sich zudem als Beitrag gegen den Klimawandel: Wer auf tierische Produkte verzichtet und stattdessen saisonale pflanzliche Zutaten aus regionalem Bio-Anbau kauft, kann die CO2-Emissionen seiner Ernährung um mehr als die Hälfte senken.

Basisrezepte wie Saucen und Toppings, oder nussige Alternativen zu Milchprodukten wie Mandelricotta oder Cashewcreme können ganz einfach selbst hergestellt werden — das lohnt sich, denn so lassen sich Verpackungsmüll und CO2-Emissionen einsparen. Estella Schweizer gibt Einblicke in ihren Vorratsschrank, Tipps zum Einkaufen und Vorratskochen und liefert Argumente gegen gängige Vegan-Vorurteile.


Was treibt uns in Zukunft an? Antriebe und alternative Kraftstoffe

Was treibt Autos in Zukunft an?
VCD Faktencheck zu alternativen Antrieben und Kraftstoffen

Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht: Schweden, Norwegen, Großbritannien und andere Länder wollen nach 2030 keine neuen Benziner und Diesel mehr zulassen. In Kalifornien sollen ab 2035 keine Autos mit Verbrenner-Motor mehr verkauft werden. Doch was treibt uns künftig an? Batterieantrieb, Plug-In-Hybride, Brennstoffzellen oder flüssige Kraftstoffe auf Basis von Biomasse und Strom — was eignet sich am besten, um den Autoverkehr emissionsfrei zu machen? Der ökologische Verkehrsclub VCD hat alle Optionen in einem Faktencheck geprüft und gibt Verbraucherinnen und Verbrauchern Orientierung.

Die Broschüre Was treibt uns in Zukunft an? Antriebe und alternative Kraftstoffe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen.


Critical Mass

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine weltweite Bewegung mit dem Ziel, ein anderes Konzept zum motorisierten Individualverkehr aufzuzeigen. Es ist eine Protestform bei der eine Gruppe Fahradfahrer/innen durch die Stadt fährt und sich gelegentlich den Platz auf der Straße nimmt, der ihnen im alltäglichen Verkehr durch jahrelange verfehlte Verkehrs- und Stadtplanung und rücksichtslose Autofahrer verweigert wird.

Weitere Informationen und lokale Critical-Mass-Fahrten:
Critical Mass – It started with a fight …
Critical Mass

Wikipedia – Critical Mass


Gemüseselbsternte

Stellen Sie sich vor: Ein Biolandwirt oder Biogärtner legt für Sie einen fertig bepflanzten Garten an, den Sie im Frühling übernehmen. Jetzt können Sie einen Sommer lang nach Herzenslust selbst gärtnern und vor allem natürlich ernten.

Hier finden Sie weitere Informationen über Selbsternte-Gartenprojekte:
Ökolandbau.de — Gemüseselbsternte

Informationen zur Selbsternte von Bio-Gemüse in Österreich finden Sie hier: Selbsternte

Auf der Bioverzeichnis.de Seite Biogarten / Selbsternte-Gärten / Biogärtnereien gibt es Links zu Selbsterntegärten, Gemeinschaftsgärten und Interkulturellen Gärten.

Fridays For Future und die For Future Bewegung

For Future Bündnis

Die Future-Gruppen unterstützen die Ziele, Proteste und Forderungen von Fridays for Future. Sie bilden das größte deutschlandweite Bündnis für wirksame Klimapolitik.

 

Fridays for Future

Fridays for Future

Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende organisieren — nach Greta Thunbergs Vorbild — Streiks für das Klima.

 

Architects for Future — Deutschland
Architects for Future — Österreich
Architects for Future — Schweiz

Der freie Zusammenschluss von Angehörigen der Baubranche möchte die Schüler/innen der Fridays for Future Bewegung bestärken und unterstützen, sowie die Baubranche neu und nachhaltig ausrichten.

 

artists4future

Artists for Future

Künstlerinnen und Künstler solidarisieren sich mit der Klimaschutzbewegung Fridays for Future und unterstützen die streikenden Schülerinnen und Schüler.

 

Educators for Future

Pädagog/innen, Ausbilder/innen, Schulen, Hochschulen, Weiterbildungseinrichtungen u.a., wollen inspiriert durch die Initiativen der Jugendlichen von Fridays for Future, die Wichtigkeit des Themas Nachhaltigkeit bekräftigen und sich dafür einsetzen.

 

Entrepreneurs for Future

Eine Initiative von Unternehmerinnen und Unternehmern, die heute schon Klimaschutz voranbringen bzw. sich dafür einsetzen, dass die Wirtschaft mit innovativen Produkten, Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen einen schnelleren Klimaschutz voranbringt.

 

Erklärung der Farmers for Future

Farmers for Future

Öko-Bäuerinnen und -Bauern fordern wirksame Maßnahmen zum Schutz des bedrohten Weltklimas und solidarisieren sich mit Fridays for Future sowie Scientists for Future, denn der Klimawandel gefährdet die Landwirtschaft und die Ernährungssicherheit weltweit.

 

Health for Future

Health for Future — Gesundheit braucht Klimaschutz

Die Initiative will ein Aktionsforum für die Angehörigen des Gesundheitssektors schaffen, die sich gemeinsam für ein intaktes Klima und Ökosystem einsetzen möchten. Inspiriert durch die Fridays for Future Bewegung spricht Health for Future Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten, Studierende und Auszubildende der Gesundheitsberufe und Beschäftigte im Gesundheitssektor an, sich hinter der Forderung Klimaschutz ist Gesundheitsschutz zu einen.

 

Parents4Future

Parents for Future
Eltern, Freunde und engagierte Menschen stellen sich hinter Fridays for Future und deren Forderungen

Der Zusammenschluß von erwachsenen Menschen unterstützt die jungen Menschen in Ihrem Einsatz für einen ambitionierten Klimaschutz.

 

Psychologists / Psychotherapists for Future

Die Weitergabe des vorhandenen psychologischen Wissens an Aktivist/innen der Fridays for Future Bewegung und andere Multiplikatoren, das eigene Aktivwerden und Aufzeigen von Möglichkeiten in dieser gesellschaftlichen Bewegung sind erklärte Ziele von Psychologists / Psychotherapists for Future.

 

Scientists4Future

Scientists for Future

Der Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterstützt die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen bei Fridays for Future.

Die Begriffe Bio und Öko

Informationen über die gleichwertigen Begriffe Bio und Öko

Biolebensmittel Die gleichwertigen Bezeichnungen “Bio” und “Öko” sind im Zusammenhang mit Lebensmitteln gesetzlich geschützte Begriffe. Weitere Informationen: Ökolandbau.de — Wie erkenne ich Bio-Lebensmittel? Bio Austria — Was ist Bio? Bio Suisse — Was bedeutet eigentlich Bio?


Körperpflege / Naturkosmetik Die Bezeichnungen “Bio” und “Öko” für Kosmetikprodukte sagen nichts über die Herkunft oder Verarbeitung der Rohstoffe aus. Ein gesetzliches Biosiegel für Naturkosmetik gibt es nicht. Mehr Informationen: Schrot & Korn — Naturkosmetik-Siegel kurz erklärt Wo “natürlich” draufsteht, ist oft wenig Natur drin. Sicherheit geben die Siegel für zertifizierte Naturkosmetik. Das Naturkost-Magazin stellt sie vor. Geprüftes Naturkosmetik Fachgeschäft Hier finden Sie echte Naturkosmetik mit kompetenter Beratung.


Ökologische Kleidung Auch bei Textilien sind Aussagen wie “Bio” oder “Öko” nicht geschützt und die Verwendung von Begriffen wie “Green Fashion” oder “Ökomode” nicht geregelt. Weitere Informationen: Christliche Initiative Romero (CIR) — Grüne Mode & Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie Grüner Knopf Das freiwillige staatliche Siegel für sozial und ökologisch hergestellte Textilien. Grenpeace-Publikationen zum Herunterladen: Mode und Konsum: Es reicht! Textil-Label unter der Detox-Lupe Der Greenpeace-Einkaufsratgeber für giftfreie Kleidung.


Ökostrom Die Begriffe “Ökostrom” oder “Grünstrom” sind auch nicht gesetzlich geschützt. Verbraucherzentrale — Ist ein Tarif mit Ökostrom und Ökogas überhaupt sinnvoll? Ökostromtarife helfen oft gar nicht bei der Energiewende. Wir erklären, warum das so ist und welche Labels Ihnen zeigen, wo wenigstens etwas für das Klima getan wird. Ökostrom-Vergleich: Viele Anbieter leisten keinen klaren Beitrag zur Energiewende Ein Artikel im Öko-Test Magazin Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Energie / Elektrosmog finden Sie Links mit weiterführenden Informationen rund um die Themen Ökostrom, Erneuerbare Energien, Energiewende und Stromanbieterwechsel.


Nachhaltiger Tourismus Den Labelführer “Nachhaltigkeit im Tourismus — Wegweiser durch den Labeldschungel” können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen: Fair unterwegs — Die Orientierungshilfe im touristischen Labeldschungel Umweltzeichen für Unterkünfte gibt es viele. Doch kann man dort auch mit ruhigem Öko-Gewissen schlafen? Das Naturkost-Magazin stellt Ihnen einige dieser Siegel vor: Schrot & Korn — Was grüne Hotels auszeichnet Informationen über die verschiedenen Umweltzeichen für ökologische Gastgeber bietet das Online-Portal und Magazin “Anderswo”: Anderswo — Umweltzeichen für den Urlaub Wofür die unterschiedlichen Ökosiegel im Tourismus stehen. Nachhaltiger Tourismus: 15 Utopia-Tipps für nachhaltigen Urlaub Utopia — CO2-Kompensation: Warum du nicht mehr ohne Ausgleich reisen solltest Reisen und vor allem Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden — eine CO2-Kompensation kann Ihnen helfen, Ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.


Nachhaltige Banken und Ethische Versicherungsanbieter Die Begriffe “nachhaltige”, “umweltfreundliche”, “klimafreundliche”, “ethische” Geldanlagen oder “nachhaltige Bank” und “Öko-Bank” sind nicht geschützt. Geld bewegt — Anlegen für Mensch und Umwelt Das Internetportal der Verbraucherzentrale Bremen informiert über ethisch-ökologische Geldanlagen. Schrot & Korn — Nachhaltige Banken: Konto fürs Gewissen Urgewald — Was macht eigentlich mein Geld? Eine Broschüre der Umwelt- und Menschenrechtsorganisation Urgewald zu Umwelt und Ethik bei Bankgeschäften als PDF-Datei zum Herunterladen. Utopia — Siegel für nachhaltige Geldanlagen helfen bei der Orientierung Utopia — Die besten Ökobanken Utopia — Ethische Versicherungsanbieter Das ECOreporter-Siegel für Nachhaltige Geldanlagen Das Siegel zeichnet Anbieter und Produkte aus, deren Nachhaltigkeitsversprechen überprüft wurden. Das FNG-Siegel für nachhaltige Investmentfonds Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Diverse / Grünes Geld / Jobbörsen finden Sie unter “Grünes Geld / Nachhaltige Geldanlagen / Öko-Banken” Links zu Webseiten mit weiterführenden Informationen.


Biofutter Der Begriff “Bioheimtierfutter” ist durch die EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau geschützt. Als Mindeststandard für das deutsche Biofutter gilt der Private Standard Heimtierfutter der Prüfgesellschaft ökologischer Landbau. Weitere Informationen: Ökolandbau.de — Biofutter für Hund und Katz?


Bio-Zierpflanzen Nur Zierpflanzen, die aus einer zertifizierten Bio-Gärnerei stammen, dürfen als “Bio-Zierpflanze” oder “Bio-Blume” bezeichnet werden. Solche Betriebe haben sich verpflichtet, innerhalb der Vorgaben der EU-Öko-Verordnung oder der noch enger gefassten Richtlinien der Anbauverbände zu produzieren. Mehr Informationen und Bezugsquellen: Bio-Zierpflanzen — Natürlich schön Ökolandbau.de — Bioschnittblumen Ökolandbau.de — Biozierpflanzen für Beet und Balkon


✱ Siehe auch Bioverzeichnis.de Seite: Biolabel / Gütesiegel