Das Linkverzeichnis für ein nachhaltiges Leben

möchte Ihnen einen einfachen Überblick und einen schnellen Zugang zu
deutschsprachigen Bio-, Öko- und Umwelt-Informationen im Internet ermöglichen.

Wenn Sie oben rechts auf den Hamburger-Menü-Button (☰) klicken,
wird das Navigationsmenü eingeblendet.

Aktuelle Informationen, Kampagnen, Aufrufe, Buchtipps und Filmtipps

Die Begriffe Bio und Öko

Ganz unten auf dieser Seite erhalten Sie Informationen
über die gleichwertigen Begriffe Bio und Öko.

Inhaltsverzeichnis

Alle Bioverzeichnis.de Seiten im Überblick.

Aktuelle Informationen, Kampagnen und Aufrufe, Buchtipps und Filmtipps

 


Hier wächst was

Hier wächst was — Medico International

In einem palästinensischen Flüchtlingslager im Libanon leben über 100.000 Menschen auf engstem Raum. Jetzt hat eine Frauenkooperative mit dem Bau von Dachgärten begonnen. Dabei benötigt sie unsere Unterstützung.
Schon für 30 Euro kaufen die Frauen Biosamen, für drei Säcke Biodünger bezahlen sie 120 Euro und für 200 Euro können Bewässerungssystem und Wassertank installiert werden. Für 1000 Euro kann ein kompletter Dachgarten im Flüchtlingslager gebaut werden. Jede Spende zählt und zahlt sich unendlich aus!

Mit der Ernte können die Frauen ihre Familien versorgen und mit Unterstützung der Frauenkooperative Zewedetna verkaufen sie das Gemüse auf Märkten außerhalb des Lagers. Im Haus der Kooperative werden aus einem Teil der Ernte Marmelade, Aufstriche und andere Produkte hergestellt. Außerdem kochen die Frauen hier auch für zahlende Gäste.
Ein Projekt unter freiem Himmel, in dem die Frauen ihre eigenen Chefinnen und nicht mehr auf die Erlaubnis ihrer Ehemänner angewiesen sind.
Medico International ist eine Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation.


#WirbleibenzuHause-Tipps

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gibt Ihnen Tipps, wie Sie trotz Corona-Krise Freude an Natur und Umwelt haben können — auch in den eigenen vier Wänden.


Utopia — Das Portal für Nachhaltigkeit
Ostern 2020: Corona, Wetter, Eier, Deko — und was sonst noch wichtig ist

Ostern 2020 wird vieles anders: Wir fahren nicht mehr in den Urlaub und stehen nicht mehr gestresst im Stau. Massig Eier färben, tonnenweise Schokolade essen und alles österlich dekorieren werden viele von uns aber dennoch. Geht das auch nachhaltig?


Corona: Helfen in der Landwirtschaft

Die Bäuerliche Landwirtschaft hat unsere Unterstützung verdient. Das Corona-Virus mit Krankheitsfällen und Reisebeschränkungen macht es der Landwirtschaft momentan sehr schwer.

Daher haben sich verschiedene Initiativen und Plattformen gegründet, die Bäuerinnen und Bauern, Lebensmittel-Handwerkerinnen und Handwerker mit Leuten zusammen zu bringen, die Lust und Zeit haben die Landwirtschaft zu unterstützen und dort kurzzeitig zu arbeiten. Natürlich im Einklang mit den aktuellen Vorgaben zu Abstand, Sicherheit etc.
Das Wir haben es satt! Netzwerk stellt auf auf seiner Webseite verschiedene Plattformen vor.


Anders essen - Das Experiment

Filmtipp

Anders essen – Das Experiment
Ein Film von Kurt Langbein und Andrea Ernst

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich und stimmt die Behauptung, dass unsere Rinder eigentlich auf den Feldern der Sojabauern in Brasilien stehen?

Für den Film Anders essen — Das Experiment wird erstmals ein Acker mit genau jenen Getreiden, Gemüsen, Früchten, Ölsaaten und Gräsern bepflanzt, die pro Person auf unseren Tellern landen — und die die Industrie u.a. zu Futtermitteln für Tiere verarbeitet. Es entsteht ein Feld von 4.400 m2 Größe, die Fläche eines kleinen Fußballfeldes, das der “durchschnittliche” Bürger benötigt. Zwei Drittel davon liegen im Ausland. Insgesamt verbrauchen wir doppelt so viel, wie uns eigentlich zusteht: Würden sich alle Menschen so ernähren, bräuchten wir eine zweite Erde.

Lässt sich daran etwas ändern? Drei Familien wagen sich in den Selbstversuch. Sie beginnen regional einzukaufen und entdecken das Kochen neu. Das Ergebnis überrascht. Anders essen verändert tatsächlich unseren Landverbrauch und die CO2-Last.
Ein Experiment, das Mut macht.
Ein Film, der zeigt, wie es gehen könnte.


Regional ist erste Wahl
Eine Meldung des Umweltinstitut München

Eine ökologische, regionale und solidarische Landwirtschaft ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch krisenfest. Sie kann auf Veränderungen reagieren, weil sie zugleich vielfältig und fest in lokalen Strukturen verankert ist. Doch die Politik hat die Landwirtschaft über Jahrzehnte in eine andere Richtung gedrängt: Subventionen, Handelsabkommen, Bürokratie und Forschung sind auf eine Agrarindustrie ausgerichtet, die im globalen Wettbewerb um den billigsten Preis steht — koste es, was es wolle.

Trotz der ungünstigen Rahmenbedingungen, die die Politik setzt, gibt es viele Bäuerinnen und Bauern, die täglich beweisen, dass eine andere Landwirtschaft möglich ist: Sie arbeiten vorwiegend für den regionalen Markt und produzieren gesunde Lebensmittel nach ökologischen Richtlinien. Ihre Betriebe können auch Sie unterstützen: Dank Hofläden, Biokisten, Projekten der Solidarischen Landwirtschaft und auch der Direktvermarktung über das Internet bestehen vielfältige Möglichkeiten, Lebensmittel direkt von Bio-Betrieben aus der Region zu beziehen.


Meise mag Melisse

Buchtipp

Elke Schwarzer
Meise mag Melisse
Mit den richtigen Pflanzen Lebensräume schaffen für Insekten, Vögel & Co.

Wussten Sie, dass Blaumeisen Zitronenmelisse lieben, weil sie damit Parasiten aus dem Nest vertreiben können? Oder dass der Minzeblattkäfer so viel Minze frisst, dass er selbst danach riecht? Elke Schwarzer nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch den eigenen Garten und verrät Ihnen, mit welchen Pflanzen Sie Ihre ganz persönlichen Lieblingstiere anlocken können. Mit Pfaffenhütchen, Silberblatt und Gilbweiderich fühlen sich Rotkehlchen, Aurorafalter und Schenkelbiene bei Ihnen garantiert ganz schnell wie Zuhause. Verwandeln Sie Ihren Garten zum Naturerlebnisort und tragen Sie gleichzeitig zum Erhalt der heimischen Artenvielfalt bei. Ihre neuen Mitbewohner werden es Ihnen danken!


Ausstellungstipp

(Un)endliche Ressourcen? Künstlerische Positionen bis 1980
Städtische Galerie Karlsruhe
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist das Museum zur Zeit geschlossen.

SWR Fernsehen — Kunscht!
Im SWR-Magazin “Kunscht!” gab es einen Beitrag zur aktuellen Sonderausstellung:
Mit der Ausstellung (Un)endliche Ressourcen? zeigt die Städtische Galerie Karlsruhe, wie Künstler seit den 80er-Jahren die Folgen der Globalisierung in ihre Werke einfließen lassen.


Insektenatlas 2020

Buchtipp

Insektenatlas 2020
Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft

Insekten sind fundamentaler Teil der Lebensgrundlagen unserer Welt. Der Insektenatlas bietet auf 50 Seiten und in mehr als 80 Grafiken zahlreiche Informationen über die Bedeutung von Insekten.

Es summt, brummt und krabbelt immer weniger — vor allem dort, wo intensive Landwirtschaft betrieben wird. Große Felder, Pestizide und monotone Landschaften nehmen den Insekten ihre Lebensräume. Die Landwirtschaft und somit Ernährung von Milliarden von Menschen sind untrennbar mit Insekten verknüpft: Unzählige landwirtschaftliche Kulturpflanzen profitieren von Bestäubern. Ohne ihre Leistung würden gerade Obst und Gemüse in unseren Kühlschränken zur Mangelware.

Warum insbesondere die industrielle Agrarindustrie die Lebensräume der Insekten so massiv bedroht, welche Auswege möglich sind und viele weitere spannende Aspekte erklärt der Insektenatlas. Er liefert Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft, formuliert die Kritik an der zu zögerlichen Politik und benennt notwendige Schritte zum Schutz der Insekten.

Der Insektenatlas ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sowie Le Monde Diplomatique und kann als PDF-Datei kostenlos herunterladen werden.


Fernsehtipp

3sat Mediathek — Rettet die Erde — Das Erdzeitalter des Menschen
Mit Dirk Steffens — Wissenschaftsjournalist, Naturfilmer und Moderator der ZDF-Reihe Terra X

ZDF — Anthropozän — Das Zeitalter des Menschen
Dreiteilige Dokumentationsreihe mit Dirk Steffens

Ausstrahlung im ZDF — Zweites Deutsches Fernsehen:
08. März 2020, 19:30 Uhr — Teil 1: Erde
15. März 2020, 19:30 Uhr — Teil 2: Luft
22. März 2020, 19:30 Uhr — Teil 3: Wasser

Über Jahrmilliarden formten die Elemente Feuer, Wasser und Luft die Erde — bis der Mensch den Planeten innerhalb kürzester Zeit gravierend veränderte. Wissenschaftler sprechen heute vom Anthropozän, dem Zeitalter des Menschen.

Denn die Menschheit hat die Erde geformt, spätestens seit ihrer Sesshaftwerdung. Ab etwa 10.000 vor Christus beginnen die Menschen, den Boden zu bearbeiten, sich nicht mehr mit dem zu begnügen, was die Natur ohnehin abwirft. Sie graben das Erdreich um, sie pflanzen an, sie verstehen, wodurch ein Boden fruchtbarer wird. Sie leiten Wasser um und graben Brunnen, um es aus der Tiefe heraufzuholen. Und sie setzen die Macht des Feuers ein, um ihr Leben angenehmer zu machen. All das verändert die drei Elemente, nach denen die Sendereihe gegliedert wurde: Erde, Wasser und Luft.


E — Bike Festival Dortmund
Neuer Termin: 26. bis 28. Juni 2020

Unter dem Motto E-Mobilität erfahren — der größte E-Bike Verbrauchertest live in der Dortmunder Innenstadt geht es drei Tage lang um die gesamte Bandbreite der E-Mobilität.


Schokofahrt

Schokofahrt — Emissionsfrei transportierte Bio-Schokolade
Vorläufiger Ersatz-Abholtermin in Amsterdam: 16. Mai 2020

Die Fahrradtour für den emissionsfreien Transport von Bio-Schokolade aus Amsterdam in alle Regionen Deutschlands möchte für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss werben.


Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel

Buchtipp

David Nelles & Christian Serrer
Kleine Gase — Große Wirkung: Der Klimawandel

Zwei Studenten erklären mit kurzen Texten, anschaulichen Grafiken und der Unterstützung von über 100 Wissenschaftlern die Ursachen und Folgen des Klimawandels.

Die Idee zum Buch: In der öffentlichen Debatte über den Klimawandel geht es viel zu oft drunter und drüber. Deshalb wollten wir wissen, was wirklich Sache ist. Wie groß ist der Beitrag des Menschen tatsächlich? Müssen wir jedes Jahr Ernteausfälle befürchten? Was bedeutet der Klimawandel für unsere Gesundheit? Was kostet uns der Klimawandel? Ehrlich gesagt hatten wir aber keine Lust dicke Fachbücher zu lesen. Da wir kein Buch finden konnten, das mit ganz kurzen Texten und sehr vielen anschaulichen Grafiken — es muss ja auch Spaß beim Lesen machen — den Klimawandel verständlich auf den Punkt bringt, haben wir uns dazu entschlossen dieses Buch selbst zu schreiben. Dabei haben uns über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützt — keine Sorge, unser Buch ist trotzdem leicht zu verstehen.


SamenPunk - Ein Festival für die Vielfalt

SamenPunk — Ein Festival für die Vielfalt
28. März 2020 — Jugend- und Kulturzentrum Bamberg

Das Saatgutfestival für Gartenfreaks mit Tauschbörse für samenfestes Saatgut und Workshops.


Earth Hour 2020
28. März von 20:30 bis 21:30 Uhr

Die Earth Hour ist eine regelmäßig stattfindende, große Klima- und Umweltschutzaktion, die der WWF ins Leben gerufen hat. Die Idee dahinter ist ganz einfach: Einmal im Jahr schalten Millionen Menschen auf der ganzen Welt am gleichen Tag um 20:30 Uhr Ortszeit das Licht aus und setzen so ein Zeichen für mehr Klimaschutz.


Butenland

Filmtipp

Butenland

Als Milchbauer in dritter Generation versorgt Jan Gerdes auf seinem Hof im Norden Deutschlands dreißig Kühe und verkauft erfolgreich Biomilch und Käse. Doch er hadert mit seinem Gewissen, als er seine Kühe bei sinkender Milchleistung an den Schlachthof verkaufen muss. Nach Burnout und Scheidung trifft er den Entschluss, seinen Hof aufzugeben. An dem Tag als alle Kühe zum Schlachthof gebracht werden sollen, fehlt der Platz für die letzten zwölf. Anstatt einen neuen Transport zu bestellen, fassen er und seine Partnerin Karin Mück den Entschluss, die Kühe auf dem Hof zu behalten. Es ist die Geburtsstunde von Hof Butenland — dem ersten Kuhaltersheim Deutschlands.

Jan Gerdes und Karin Mück entwerfen mit ihrem Projekt ein radikales Gegenmodell zur Nutztierhaltung, bei dem die Bedürfnisse der Tiere im Mittelpunkt stehen, fernab jeglicher wirtschaftlicher Interessen. Filmemacher Marc Pierschel hat die beiden auf Hof Butenland über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren mit der Kamera begleitet. Das intime Porträt zeigt zwei Menschen, die sich für Tiere einsetzen, hält Momente des Glücks und der Trauer fest, und hinterfragt den gegenwärtigen Status von Nutztieren in unserer Gesellschaft.


Veggie Planet 2020

Veggie Planet — Die Messe für pflanzliches Genießen
08. & 09. Februar 2020 — Linz
29. Februar & 01. März 2020 — Salzburg
Wird verschoben! — Bregenz

Die Veggie Planet macht im Frühling Station in Linz, Salzburg und Bregenz. Die Messe zeigt mit ihrem einzigartigen Angebot die Vielfalt der veganen Küche auf. Außerdem warten vegane Produktneuheiten aus den Bereichen Food, Fashion und Beauty auf die Besucher/innen. Bei den Kochshows können Sie sich Inspiration von Profis holen und Vortragende informieren über verschiedene Aspekte der pflanzlichen Lebensweise.


Digitaler Rausch
Ein Artikel von Rebecca Sandbichler im Naturkost-Magazin Schrot&Korn

Suchmaschine, E-Mail, Surfen: Unser Datenhunger braucht gigantische Mengen Strom und heizt damit die Klimakrise weiter an. Doch wir könnten gemeinsam mit Forschern und Unternehmen das Internet grüner machen.

Es wird immer mehr
Im Jahr 2020 sollen die weltweit durch das Internet erzeugten CO2-Emissionen doppelt so hoch sein wie die des globalen Flugverkehrs. 2030 soll es schon ein Drittel der weltweiten Stromerzeugung benötigen.


Castor-Alarm - Aktionstag


Fest im Sattel
alverde Magazin — Radfahren im Winter

Eisigem Wind, feuchter Kälte und früher Dunkel­heit zum Trotz: Das freie Gefühl, an der frischen Luft durch die eigene Kraft der Bewegung unterwegs zu sein, begleitet das Rad­fahren auch im Winter. Und für alles andere kann man sich und das Fahrrad rüsten. Das dm-Magazin alverde gibt mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Bayern Tipps.


Das geheime Leben der Bäume

Filmtipp

Das geheime Leben der Bäume
Der Kinofilm zum Bestseller

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht zu. Ein Mann hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern, und damit Millionen erreicht. In Das geheime Leben der Bäume öffnete uns Peter Wohlleben die Augen über die verborgene Welt des Waldes. Jetzt kommt der Bestseller auf die große Leinwand. Es wird Zeit, den Wald auch im Kino zu entdecken.

Der Förster und Autor Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso heran wie seinen großen Erfahrungsschatz im Umgang mit dem Wald. Er ermöglicht uns eine neue Begegnung mit Bäumen, die dringend notwendig ist. Denn was wir heute Wald nennen, ist längst nur noch eine grüne Kulisse der Holzwirtschaft und Wohlleben kämpft für die Rückkehr des Urwalds. Eine dokumentarische Entdeckungsreise zu den letzten Geheimnissen vor unserer Haustür mit spektakulären Naturfilm-Sequenzen und ungesehenen Wald-Bildern.


Veggienale & FairGoods

Veggienale & FairGoods Die Messe für pflanzlichen Lebensstil und ökologische Nachhaltigkeit
Findet nicht statt! Münster
Findet nicht statt! Nürnberg
25. & 26. April 2020 Hannover

Auf der Veggienale & FairGoods werden die besten Produkte und Ideen für einen nachhaltigen und pflanzlichen Lebensstil präsentiert.
Neben dem Marktplatz mit Ausstellern gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Workshops, Kochshows und Mitmach-Aktionen für Kinder.


Buchtipp - Arno Luik - Schaden in der Oberleitung

Buchtipp

Arno Luik
Schaden in der Oberleitung
Das geplante Desaster der Deutschen Bahn
Inklusive der wahren Geschichte von Stuttgart 21

Das Desaster der Deutschen Bahn ist kein Versehen. Es gibt Täter. Sie sitzen in Berlin. In der Bundesregierung, im Bundestag. Und seit Jahren im Tower der Deutschen Bahn. Seit der Bahnreform im Jahr 1994, nach der die Bahn an die Börse sollte, handeln die Bahn-Verantwortlichen, als wollten sie die Menschen zum Autofahrer erziehen. Arno Luik öffnet uns mit seinem Buch die Augen. Konkret geht es um Lobbyismus, Stuttgart 21, um Hochgeschwindigkeitszüge, um falsche Weichenstellungen, kurz: um einen Staatskonzern, der außer Kontrolle geraten ist. 10 Milliarden jährlich pumpen wir Steuerzahler in die Deutsche Bahn — dafür ist sie dann in 140 Ländern der Welt im Big Business tätig. Aber hierzulande ist die Bahn eine echte Zumutung: Die Züge fahren immer unpünktlicher, oft fahren sie gar nicht und manchmal sind sie ein Risiko für unser Leben.


Broschüre - Die Bio-Branche 2019

Die Bio-Branche 2019
Zahlen, Daten und Fakten zur Bio-Entwicklung

Seit Jahren verzeichnet der deutsche Bio-Markt ein stetiges Umsatzwachstum. Doch wie sieht die Entwicklung der verbandsgebundenen Öko-Landwirtschaft aus? Wie viele Erzeuger arbeiten ökologisch und wie groß ist ihre bewirtschaftete Fläche? Diese und andere Fragen beantwortet der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) immer zu Jahresbeginn in der Broschüre “Zahlen, Daten, Fakten”.
Die Broschüre können Sie als PDF-Datei herunterladen.


Olafur Eliasson: Symbiotic seeing, Kunsthaus Zürich
Installationsansicht: Olafur Eliasson: Symbiotic seeing, Kunsthaus Zürich, 2020 — Foto: Franca Candrian
Courtesy of the artist; neugerriemschneider, Berlin; Tanya Bonakdar Gallery, New York / Los Angeles — © 2020 Olafur Eliasson

Ausstellungstipp

Olafur Eliasson — Symbiotic seeing
Bis 22. März 2020 — Kunsthaus Zürich

In der Kunstausstellung Symbiotic seeing beschäftigt sich der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson mit Themen wie Koexistenz und Symbiose und zielt auf einen grundlegenden Perspektivwechsel. Die Ausstellung lädt dazu ein, nicht nur über den Klimawandel — als Folge menschlichen Handelns — nachzudenken, sondern die Position des Menschen als Teil eines grösseren Systems zu verstehen.
Der sozial und ökologisch engagierte Künstler, der im September 2019 von der UN zum Botschafter für den Klimaschutz und nachhaltige Energie ernannt wurde, plädiert für eine Welt, die anstelle von Konkurrenzkampf auf Koexistenz und Zusammenarbeit setzt.


Heldenmarkt — Die Messe für alle, die was besser machen wollen
Der Heldenmarkt München wird verschoben!
Neuer Termin: 29. & 30. August 2020

Die Verbrauchermessen für nachhaltigen Konsum präsentieren aus nahezu allen Lebensbereichen die nachhaltigere Alternative. Neben Verkaufsständen erwartet Sie ein spannendes Rahmenprogramm mit Kochshows, Vorträgen und tollen Aktionen.


Ausstellungstipp

#ZeroWasteArt

Die interaktive Kunstausstellung #ZeroWasteArt verfolgt das Ziel, mit den Mitteln der Kunst tiefergehend für das Thema Müllvermeidung zu sensibilisieren und zum Umdenken zu ermuntern. Sechs Künstler touren durch die deutschlandweiten Hauptbahnhöfe, pro Ausstellungsort ist ein lokaler Künstler vertreten.


VeggieWorld

VeggieWorld — Die Messe für den veganen Lebensstil

07. bis 09. Februar 2020 — Wiesbaden
07. & 08. März 2020 — Berlin
14. & 15. März 2020 — Hamburg

Die internationale Messereihe für den veganen Lebensstil zeigt, dass ein pflanzlicher Lebensstil nicht allein nachhaltig, bewusst und gesund ist, sondern auch Spaß macht. Präsentiert wird ein bunter Mix aus Milch- und Fleischalternativen, Superfood, Süßigkeiten, Getränken sowie Bekleidung, Accessoires, Kosmetik, Dienstleistungen und Projekten.


Buchtipp - Mobilitätsatlas 2019

Buchtipp

Mobilitätsatlas 2019 — Daten und Fakten für die Verkehrswende

Mobilität ist Ausdruck von Freiheit, Selbstbestimmung und Wohlstand. Im 21. Jahrhundert nimmt das Verkehrsaufkommen massiv zu. Die Mobilitätsformen vervielfältigen sich. Das bisherige Verkehrssystem stößt an soziale und ökologische Belastungsgrenzen.

Der Mobilitätsatlas ist ein Kompendium zur Verkehrswende. Er präsentiert Vorschläge und Lösungen für neue Mobilität. Gut lesbare Beiträge und aussagekräftige Infografiken zu Elektromobilität, ländlicher Mobilität, autonomem Fahren, Klimaschäden und Gesundheitswirkungen von Verkehr.
Der Mobilitätsatlas ist ein Kooperationsprojekt des ökologischen Verkehrsclubs VCD und der Heinrich-Böll-Stiftung.


TTT — Titel Thesen Temperamente — Das Kulturmagazin im Ersten:
SOS Amazonas: Der Fotograf Araquém Alcântara

Seit 40 Jahren fotografiert Araquém Alcântara den brasilianischen Regenwald, er dokumentiert seine einzigartige Artenvielfalt und Schönheit, auch seine Zerstörung. Sich selbst bezeichnet er als “Augenzeugen eines Verbrechens”.

Seine Fotos aus diesem Jahr sehen so aus: Der Regenwald brennt. 30.000 Quadratkilometer, 4,2 Millionen Fußballfelder, werden zu Asche allein im August. Er zeigt Amazonien zwischen Schönheit und Zerstörung und sagt: “Ich suche nach Schönheit, nach dem, was ich meine poetische Landschaft nenne. Es gibt aber auch eine politische Landschaft und ich sehe meine Fotos als politischen Akt.”

“Verbrechen gegen die Menschheit” nennt er das Massaker am Wald. Sieben Millionen Hektar, die Fläche von Bayern, werden jedes Jahr vernichtet.


Europäische Bürgerinitiative: Bienen und Bauern retten!


Biogartenmesse — Nachhaltige Gartenkultur und Lebensart
Die Biogartenmessen mit ausschließlich zertifizierten Biogärtnereien
Jahresthema 2020: Insekten — Kleine Tiere, große Vielfalt!

Biogartenmesse Termine 2020:

Domäne Mechtildshausen
28. & 29. März 2020 — Wiesbaden

Schloss Türnich
18. & 19. April 2020 — Kerpen bei Köln

Neckarlauer
06. & 07. Juni 2020 — Neckarsteinach bei Heidelberg

Orangerie Schloßpark Biebrich
29. & 30. August 2020 — Wiesbaden


Saatgutfestivals / Saatgut- und Pflanzen-Tauschbörsen

Zum Start der Gartensaison veröffentlicht der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) einen Veranstaltungskalender mit Saatgutfesten sowie Saatgut- und Pflanzen-Tauschbörsen.


✱ Die 4Future-Bewegung

Fridays for Future

Fridays for Future — Gemeinsam gegen den Klimawandel

Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende organisieren — nach Greta Thunbergs Vorbild — Streiks für das Klima.

Architects for Future

Der freie Zusammenschluss von Angehörigen der Baubranche möchte die Schüler/innen der Fridays for Future Bewegung bestärken und unterstützen, sowie die Baubranche neu und nachhaltig ausrichten.

artists4future

Artists for Future

Künstlerinnen und Künstler solidarisieren sich mit der Klimaschutzbewegung Fridays for Future und unterstützen die streikenden Schülerinnen und Schüler.

Educators for Future

Pädagog/innen, Ausbilder/innen, Schulen, Hochschulen, Weiterbildungseinrichtungen u.a., wollen inspiriert durch die Initiativen der Jugendlichen von Fridays for Future, die Wichtigkeit des Themas Nachhaltigkeit bekräftigen und sich dafür einsetzen.

Entrepreneurs for Future

Eine Initiative von Unternehmerinnen und Unternehmern, die heute schon Klimaschutz voranbringen bzw. sich dafür einsetzen, dass die Wirtschaft mit innovativen Produkten, Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen einen schnelleren Klimaschutz voranbringt.

Erklärung der Farmers for Future

Farmers for Future

Öko-Bäuerinnen und -Bauern fordern wirksame Maßnahmen zum Schutz des bedrohten Weltklimas und solidarisieren sich mit Fridays for Future sowie Scientists for Future, denn der Klimawandel gefährdet die Landwirtschaft und die Ernährungssicherheit weltweit.

Health for Future

Health for Future — Gesundheit braucht Klimaschutz

Die Initiative will ein Aktionsforum für die Angehörigen des Gesundheitssektors schaffen, die sich gemeinsam für ein intaktes Klima und Ökosystem einsetzen möchten. Inspiriert durch die Fridays for Future Bewegung spricht Health for Future Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten, Studierende und Auszubildende der Gesundheitsberufe und Beschäftigte im Gesundheitssektor an, sich hinter der Forderung Klimaschutz ist Gesundheitsschutz zu einen.

Kita for Future

Kita for Future möchte gemeinsam mit Kindertagesstätten, Kindergärten, Kitaverbänden und Kitaeltern die Fridays For Future Bewegung für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder unterstützen.

Parents4Future

Parents for Future
Eltern, Freunde und engagierte Menschen stellen sich hinter Fridays for Future und deren Forderungen

Der Zusammenschluß von erwachsenen Menschen unterstützt die jungen Menschen in Ihrem Einsatz für einen ambitionierten Klimaschutz.

Psychologists / Psychotherapists for Future

Die Weitergabe des vorhandenen psychologischen Wissens an Aktivist/innen der Fridays for Future Bewegung und andere Multiplikatoren, das eigene Aktivwerden und Aufzeigen von Möglichkeiten in dieser gesellschaftlichen Bewegung sind erklärte Ziele von Psychologists / Psychotherapists for Future.

Scientists4Future

Scientists for Future

Der Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterstützt die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen bei Fridays for Future.


Sei ein Becherheld

In Deutschland werden stündlich 320.000 Coffee to go-Becher verbraucht, pro Jahr sind das fast drei Milliarden Stück. Der Becherheld der Deutschen Umwelthilfe kämpft dagegen an. Machen Sie mit!


Critical Mass

Critical Mass (Kritische Masse) ist eine weltweite Bewegung mit dem Ziel, ein anderes Konzept zum motorisierten Individualverkehr aufzuzeigen. Es ist eine Protestform bei der eine Gruppe Fahradfahrer/innen durch die Stadt fährt und sich gelegentlich den Platz auf der Straße nimmt, der ihnen im alltäglichen Verkehr durch jahrelange verfehlte Verkehrs- und Stadtplanung und rücksichtslose Autofahrer verweigert wird.

Weitere Informationen und lokale Critical-Mass-Fahrten:
Critical Mass – It started with a fight …
Critical Mass

Wikipedia – Critical Mass


Gemüseselbsternte

Stellen Sie sich vor: Ein Biolandwirt oder Biogärtner legt für Sie einen fertig bepflanzten Garten an, den Sie im Frühling übernehmen. Jetzt können Sie einen Sommer lang nach Herzenslust selbst gärtnern und vor allem natürlich ernten.

Hier finden Sie weitere Informationen über Selbsternte-Gartenprojekte:
Ökolandbau.de — Gemüseselbsternte

Informationen zur Selbsternte von Bio-Gemüse in Österreich finden Sie hier: Selbsternte

Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Biogarten / Selbsternte-Gärten / Biogärtnereien gibt es Links zu Selbsterntegärten, Gemeinschaftsgärten und Interkulturellen Gärten.

Die Begriffe Bio und Öko

Informationen über die gleichwertigen Begriffe Bio und Öko

Biolebensmittel
Die gleichwertigen Bezeichnungen “Bio” und “Öko” sind im Zusammenhang mit Lebensmitteln gesetzlich geschützte Begriffe. Weitere Informationen:
Ökolandbau.de — Woran erkenne ich Biolebensmittel?
Bio Austria — Was ist Bio?

Bio Suisse — Was bedeutet eigentlich Bio?


Körperpflege / Naturkosmetik
Die Bezeichnungen “Bio” und “Öko” für Kosmetikprodukte sagen nichts über die Herkunft oder Verarbeitung der Rohstoffe aus. Ein gesetzliches Biosiegel für Naturkosmetik gibt es nicht. Mehr Informationen:
Cosmia — Naturkosmetik-Wissen

Schrot & Korn — Mission: Naturkosmetik

Geprüftes Naturkosmetik Fachgeschäft — Hier finden Sie echte Naturkosmetik mit kompetenter Beratung


Ökologische Kleidung
Auch bei Textilien sind Aussagen wie “Bio” oder “Öko” nicht geschützt und die Verwendung von Begriffen wie “Green Fashion” oder “Ökomode” nicht geregelt. Weitere Informationen:
Christliche Initiative Romero (CIR) — Grüne Mode & Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie

Grenpeace-Publikationen zum Herunterladen:
Mode und Konsum: Es reicht!

Textil-Label unter der Detox-Lupe

Der Greenpeace-Einkaufsratgeber für giftfreie Kleidung.


Ökostrom
Und die Begriffe “Ökostrom” oder “Grünstrom” sind auch nicht gesetzlich geschützt.
Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Energie / Elektrosmog finden Sie Links mit weiterführenden Informationen rund um die Themen Ökostrom, Erneuerbare Energien, Energiewende und Stromanbieterwechsel.


Nachhaltiger Tourismus
Den Labelführer “Nachhaltigkeit im Tourismus — Wegweiser durch den Labeldschungel” können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen:
Fair unterwegs — Die Orientierungshilfe im touristischen Labeldschungel

Umweltzeichen für Unterkünfte gibt es viele. Doch kann man dort auch mit ruhigem Öko-Gewissen schlafen? Das Naturkost-Magazin stellt Ihnen einige dieser Siegel vor:
Schrot & Korn — Was grüne Hotels auszeichnet

Informationen über die verschiedenen Umweltzeichen für ökologische Gastgeber bietet das Online-Portal und Magazin “Anderswo”:
Anderswo — Umweltzeichen für den Urlaub

Wofür die unterschiedlichen Ökosiegel im Tourismus stehen.

Nachhaltiger Tourismus: 15 Utopia-Tipps für nachhaltigen Urlaub

Utopia — CO2-Kompensation: Warum du nicht mehr ohne Ausgleich reisen solltest
Reisen und vor allem Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden — eine CO2-Kompensation kann Ihnen helfen, Ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.


Nachhaltige Banken
Die Begriffe “nachhaltige”, “umweltfreundliche”, “klimafreundliche”, “ethische” Geldanlagen oder “nachhaltige Bank” und “Öko-Bank” sind nicht geschützt.

Geld bewegt — Anlegen für Mensch und Umwelt
Das Internetportal der Verbraucherzentrale Bremen informiert über ethisch-ökologische Geldanlagen.

Schrot & Korn — Nachhaltige Banken: Konto fürs Gewissen

Urgewald — Was macht eigentlich mein Geld?
Eine Broschüre der Umwelt- und Menschenrechtsorganisation Urgewald zu Umwelt und Ethik bei Bankgeschäften als PDF-Datei zum Herunterladen.

Utopia — Siegel für nachhaltige Geldanlagen helfen bei der Orientierung

Das ECOreporter-Siegel für Nachhaltige Geldanlagen
Das Siegel zeichnet Anbieter und Produkte aus, deren Nachhaltigkeitsversprechen überprüft wurden.

Das FNG-Siegel für nachhaltige Investmentfonds

Auf der Bioverzeichnis.de-Seite Diverse / Grünes Geld / Jobbörsen finden Sie unter “Grünes Geld / Nachhaltige Geldanlagen / Öko-Banken” Links zu Webseiten mit weiterführenden Informationen.


Bio-Zierpflanzen
Nur Zierpflanzen, die aus einer zertifizierten Bio-Gärnerei stammen, dürfen als “Bio-Zierpflanze” oder “Bio-Blume” bezeichnet werden. Solche Betriebe haben sich verpflichtet, innerhalb der Vorgaben der EU-Öko-Verordnung oder der noch enger gefassten Richtlinien der Anbauverbände zu produzieren. Mehr Informationen und Bezugsquellen:
Bio-Zierpflanzen — Natürlich schön


✱ Siehe auch Bioverzeichnis.de-Seite: Biolabel / Gütesiegel